Zitate von Arbeit

«Der Mensch sucht Betätigung, er ist kein Wesen, das nur fernsieht»

Herr Werner, arbeitet der Mensch zu viel?
Das ist individuell. Der Mensch will sich mit seinen Fähigkeiten in die Gesellschaft einbringen. Er arbeitet so viel, wie er glaubt, gebraucht zu werden.

Ich will nicht arbeiten

Ich bin 20 und ich will nicht arbeiten. Die meisten halten das für einen schlechten Scherz, für jugendlichen Übermut oder für asozial. Einige reagieren noch negativer. Die Aussage "Ich möchte nicht arbeiten" ist für viele nicht nur politisch inkorrekt, sondern schlichtweg asozial.

Sandalen-Pirat kämpft gegen Arbeitsagentur

Wenige Tage nach der Jauch-Sendung wird der Piraten-Vorsitzende Bernd Schlömer (41) von Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, angerufen, schreibt Ponader in seinem FAZ-Artikel. Alt habe wissen wollen, warum die Piraten ihren Geschäftsführer nicht bezahlen könnten (für seinen Job bei der Partei bekommt Ponader nichts).

EU Arbeitslosenquote - ESM und Grundeinkommen und Dosenöffner

In der gesamten Europäischen Union erreichte die Arbeitslosenquote im Mai mit 10,3 Prozent eine neue Rekordmarke. Insgesamt waren 24,8 Millionen Menschen in der EU arbeitslos. Für den Vormonat April korrigierte Eurostat die Quote von 10,3 auf 10,2 Prozent.

Von der Arbeits- zur Tätigkeitsgesellschaft oder zur politischen Gemeinschaft?

Wo über das Bedingungslose Grundeinkommen diskutiert wird, ist das Schlagwort von einer Tätigkeitsgesellschaft nicht weit. Einige sehen im Grundeinkommen die Chance, die Erwerbszentrierung der Arbeitsgesellschaft zu überwinden.

Debattiert, Leute!

Linard Bardill, ein bekannter Schweizer Liedermacher, zur Grundeinkommensinitiative in der Schweiz:

 

Schweizer Gewerkschaft für das bedingungslose Grundeinkommen

Kurt Regotz, Präsident der zweitstärksten Gewerkschaft in der Schweiz, der SYNA, sichert der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen seine Unterstützung zu. „Vielleicht müssen wir als Gewerkschaft unser Ziel der Vollbeschäftigung neu definieren.

Play

Die Wirtschaft hat nicht die Aufgabe, Arbeitsplätze zu schaffen.

Die Wirtschaft hat nicht die Aufgabe, Arbeitsplätze zu schaffen. Im Gegenteil. Die Aufgabe der Wirtschaft ist es, die Menschen von der Arbeit zu befreien.

Enquete "Arbeit.Neu.Denken" - Margit Appel

"Arbeit.Neu.Denken" am 7. Oktober 2011 im Wiener Schloss Laudon // organisiert von der Plattform 20000frauen und dem BKA Frauen.

Play

Der Roboter ist mein Freund

Es klingt verlockend, den Tag der Arbeit in Tag des Einkommens umzubenennen, tun sich doch gerade Gewerkschaftsfunktionäre besonders schwer damit, die Arbeit zu befreien, anstatt für diese zu kämpfen. Doch warum soll gerade ein so geschichtsträchtiger Tag wie der 1. Mai zum Tag für Grundeinkommen werden,

Nach oben