Zitate von Ökonomie

Grundeinkommen für Kinder

Der Ökonom Richard Hauser schlägt ein Grundeinkommen für Kinder vor. Es sei eine notwendige Bedingung für die Bekämpfung der Kinderarmut, Familien durch eine Kindergrundsicherung zu entlasten.

Wer real frei ist, kann sich selber helfen und braucht keine staatliche Sozialhilfe

Wer real frei ist, kann sich selber helfen und braucht keine staatliche Sozialhilfe.

Wo immer Egoisten auf den Plan treten, bricht Kooperation zusammen

Wo immer Egoisten auf den Plan treten, bricht Kooperation zusammen.

Die meisten Menschen haben eine optimistische Vorstellung darüber, dass die Mitmenschen altruistisch sind.

Das Grundeinkommen trägt dazu bei, gesellschaftliche Ausgrenzung zu verewigen

die Fraktion DIE LINKE. hat gegenüber dem bedingungslosen Grundeinkommen eine sehr reservierte Haltung. Als Alternative fordern wir eine bedarfsorientierte Mindestsicherung. Auch ich persönlich stehe dem Grundeinkommen skeptisch gegenüber. Dies aus den folgenden Gründen: Eine gleiche Verteilung von beruflichen Möglichkeiten und Einkommen lässt sich mit einem bedingungslosen Grundeinkommen nicht erreichen.

Der Mensch handelt nur altruistisch im Bewusstsein, dass andere sich auch so verhalten

Das Gerechtigkeitsempfinden ist sehr stark ausgeprägt, über alle Kulturen hinweg. Schwieriger wird es schon, wenn man eine Vierergruppe von Menschen anonym auffordert, Geld für eine Gemeinschaftsaufgabe zu geben - und ihnen die Möglichkeit lässt, nichts zu zahlen, aber trotzdem von dem Geld zu profitieren, das andere einzahlen.

Die Arbeit verschwindet. Das will kein Politiker seinen Wählern erzählen

Die Arbeit verschwindet. Das will kein Politiker seinen Wählern erzählen. Statt dessen betet man immer wieder dieselben drei Pseudotheorien herunter. [... ]Immer dieselben drei, ja. Erstens: Wir verlieren in unserem Land Jobs, weil die bösen Unternehmer Stellen ins Ausland verlagern. Zweitens: Wir haben genug Jobs, die Leute sind nur nicht richtig ausgebildet. Und drittens: Wir haben zu wenig Jobs, weil die Sozialabgaben zu teuer sind. Alle drei Argumente sind absurd.

Man muss das ganze System insgesamt verändern...

Durch einen solchen Systemwechsel würden sich die Chancen für die meisten Menschen verbessern, eigenbestimmt einer Erwerbstätigkeit nachzugehen, fügte der Wirtschaftsexperte hinzu.

Entscheidend sei, wie hoch das Bürgergeld angesetzt werde. Je geringer es ausfalle, desto höher seien die Anreize, selber zu arbeiten. Werde es auf einem Existenzminimum angesetzt, "dann werden 90 bis 95 Prozent der Menschen alles dafür tun, den einen oder anderen Euro dazu zu verdienen". Mit jedem Euro extra werde sich die Lebenssituation dann verbessern, denn ein großer Anteil des zusätzlichen Einkommens könne behalten werden, weil dann keine Lohnnebenkosten zur Finanzierung des sozialen Sicherungssystems notwendig seien. Gerade im Niedriglohnbereich könnten hunderttausende neue Jobs entstehen.

Die Schwierigkeiten liegen nicht in den neuen Gedanken

Die Schwierigkeiten liegen nicht in den neuen Gedanken, sondern darin, den alten zu entkommen.

Negative Einkommenssteuer sofort?

Einen der Idee des Grundeinkommens  verwanten Vorschlag machen Ökonomen, um eine Rezession zu verhindern: Der Staat soll den Bürgern Steuern zurückzahlen. Der Tagesspiegel schreibt: Führende Wirtschaftsforscher haben sich dafür ausgesprochen, die schwächelnde deutsche Konjunktur mit Steuerschecks für die Bürger aufzupäppeln. "Damit könnte man der großen Zahl der Leute mit niedrigem Einkommen gezielt und rasch helfen". Die USA hätten gute Erfahrungen mit diesem Instrument gemacht.

Ein Markt, der zum allergrößten Teil ohne menschliche Arbeitskraft funktioniert

Aber entstehen durch die neue Technik nicht auch neue Arbeitsplätze?

Der Fußboden heißt übrigens staatliches Grundeinkommen

„Wir müssen […] überlegen, wie wir einen sozialen Fußboden einziehen, der klare und verbindliche Grundlagen schafft. Das müssen wir, weil wir kein Interesse daran haben können, dass sich das untere Drittel der Gesellschaft mit den restlichen zwei Dritteln in die Haare gerät. Der Fußboden heißt übrigens staatliches Grundeinkommen.

Nach oben