Zitate von Bündnis 90/Die Grünen

Kerstin Griese (SPD) zum Thema Soziales

insbesondere als Familienpolitikerin stehe ich den Konzepten des bedingungslosen Grundeinkommens mehr als skeptisch gegenüber. Die Zahl der Kinder, in deren Familien schon in der dritten Generation niemand mehr einer Erwerbstätigkeit nachgeht, steigt stetig. Die Chancen dieser Kinder, einmal ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, sind sehr unbestimmt.

Bewerbungsrede Bärbel Höhn (Grüne)

Bewerbungsrede von Bärbel Höhn auf Listenplatz 1 der Landesliste der Grünen NRW zur Bundestagswahl 2013.

Ab Minute 11:30 eine Frage zum Bedingungslosen Grundeinkommen.
 

Play

Hans-Christian Ströbele (GRÜNE) zum Thema Soziales

Die Sanktionen der Jobcenter halte ich für falsch und mit der Würde der Menschen nicht vereinbar. Die Sanktionsmöglichkeit mit dem damit verbundenen Repressionssystem ist einer der Fehler der Hartz-IV-Regelung.
Ich setze mich deshalb seit Längerem für die Abschaffung ein.

Ein Sprung über die Parteigrenzen

Bei den Grünen im Bund geht die Angst vor den Piraten um. Gestandene Spitzenpolitiker reagieren panisch, der Nachwuchs verzweifelt. In Schleswig-Holstein dagegen wirkt die Partei völlig gelassen, obwohl dort im Mai ein neuer Landtag gewählt wird.

...

Ein Sprung über die Parteigrenzen

Die Wirkung auf Wirtschaftsentwicklung und Arbeitslosigkeit wird als positiv bewertet

In vielen Ländern wird seit einigen Jahren die Diskussion um die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle geführt. Die Einführung dieses Grundeinkommens würde bedeuten, dass jedem Menschen, gleichgültig ob er arbeitet oder nicht, ein im Grundgesetz verankertes Mindesteinkommen von z. B.. 800 EUR im Monat zustünde. Das mag sich zunächst vielleicht ungewöhnlich anhören. Eine Kommission des Europäischen Parlaments ist im Oktober zu dem Ergebnis gekommen, dass nur die Einführung eines solchen bedingungslosen Grundeinkommens die Armut in Europa wirksam bekämpfen kann. Die Wirkung auf Wirtschaftsentwicklung und Arbeitslosigkeit wird als positiv bewertet ...

Hartz IV in ein Grundeinkommen für alle umwandeln

Ich persönlich spreche mich dafür aus, Hartz IV in ein Grundeinkommen für alle umzuwandeln. Dies ist aber auch in unserer Partei nicht unumstritten. Auch andere Maßnahmen müssen dann folgen, um die Einkommensverhältnisse an der Armutsgrenze zu verbessern und lebenswerter zu gestalten. So treten wir auch für einen Mindestlohn bei Geringverdienern und für versorgungsgerechte Regelsätze bei Hilfeempfängern ein, die den tatsächlichen Bedarf berücksichtigen.

Ich warne vor dem bedingungslosen Grundeinkommen wegen Hartz

"Gerade wegen der Erfahrungen mit Hartz warne ich vor dem bedingungslosen Grundeinkommen. Dies wäre der Totalumbau des deutschen Sozialstaates und noch viel ehrgeiziger als Hartz. Weshalb das Grundeinkommen noch stärker als Hartz Weitungen und Konsequenzen haben kann, die jedenfalls kein Grüner will.

Nach oben