Zitate von J. W. v. Goethe

Was ist herrlicher als Gold?

Was ist herrlicher als Gold? fragte der König. – Das Licht, antwortete die Schlange. – Was ist erquicklicher als Licht? fragte jener. – Das Gespräch, antwortete diese.

Welche Regierung die Beste sei?

Welche Regierung die Beste sei? Diejenige, die uns lehrt, uns selbst zu regieren!

Wüchsen die Kinder in der Art fort, wie sie sich andeuten, so hätten wir lauter Genies

Wüchsen die Kinder in der Art fort, wie sie sich andeuten, so hätten wir lauter Genies.

Das Unmögliche behandeln, als wenn es möglich wäre

In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wenn es möglich wäre.

Unmögliches noch als möglich

"Dem Klugen, Weltumsichtigen zeigt fürwahr sich oft  Unmögliches noch als möglich."

J. W. v. Goethe, Faust II

Den lieb ich, der Unmögliches begehrt


"Den lieb ich, der Unmögliches begehrt."

J. W. v. Goethe, Faust II, Vers 7488

Nach oben