Was ist Grundeinkommen?

was ist grundeinkommen?
ein einkommen, das jedem zusteht,
bedingungslos,
weil er bürger ist.
ob jung oder alt,
reich oder arm,
mit erwerb oder ohne,
ob für die familie da,
ehrenamtlich tätig,
verheiratet oder nicht.
es ist kein almosen,
kein neues hartz IV, sondern
beendet bevormundung und ausgrenzung.
grundeinkommen ist vertrauen,
das wir einander schenken.
freiraum entsteht.
wie hoch soll es sein?
so hoch,
dass es jedem bürger ein leben in würde
und teilnahme an gesellschaft und kultur ermöglicht.
wer soll das bezahlen?
wir alle.
wir haben techniken erfunden,
welche die produktivität steigern,
und schneller steigern könnten,
wir haben sozialbürokratie ausprobiert,
deren kosten wir uns schenken können,
wir haben subventionen vergeben,
auf die wir verzichten werden,
wenn jeder ein grundeinkommen hat.
wir schlagen vor,
die arbeit von der steuer zu befreien,
nur noch den verbrauch aller
güter und dienstleistungen zu besteuern
und so das grundeinkommen
jedem zu garantieren.
wenn arbeit nicht mehr besteuert wird,
öffnet sich eine tür
für neue unternehmerische und individuelle initiativen.
gemeinsame wertschöpfung wächst.
grundeinkommen ist möglich,
wenn wir es wollen.
und wer geht dann noch arbeiten?
jeder, der will,
der einen sinn in seiner arbeit sieht.
jedem steht es frei,
beliebig viel hinzu zu verdienen.
grundeinkommen heißt neu denken:
einkommen entsteht nicht durch arbeit,
einkommen ermöglicht arbeit.
grundeinkommen zwingt nicht noch belohnt es,
sondern hält uns den rücken frei,
zu fragen: was kann ich und was will ich,
wie kann ich meine fähigkeiten
am besten einbringen?
unsere gemeinschaft wird getragen
durch menschen,
die zur schule gehen, einkaufen,
brände löschen, vor uns lebten,
autos und häuser bauen,
unterschriften sammeln,
der oma einen kuchen backen...



was würdest du tun, wenn für dein einkommen gesorgt wäre?

 

 

aus unserer Plakataktion im September 2009
copyright forum-grundeinkommen

 

Bei Nutzungsinteressen bitte eine kurze mail an infoatforum-grundeinkommen [dot] de. Auf Webseiten freuen wir uns über einen Link zur Quelle.

Nach oben