Vorhang auf fürs Grundeinkommen

23.09.2015

Bisher fand die Debatte über ein bedingungsloses Grundeinkommen eher am Rande der allgemeinen Aufmerksamkeit statt. Der Haufen von 8 Millionen Fünfräpplern vor dem Bundeshaus bei der Lancierung der Initiative schaffte es weltweit in die Medien (und wurde global fast besser beachtet als national), aber seither ist es etwas still geworden um die Volksinitiative. Das wird sich heute Mittwoch ändern (wir berichten am Nachmittag aus der Ratsdebatte): Dann wird der Nationalrat die Vorlage behandeln – und sie verwerfen. Die wichtigsten Fragen und Antworten vor der Debatte.

Mitteilungen

Interessante These, aber...

Hallo zusammen,

ich muss mal ein paar kritische Fragen zum BGE stellen:(und liefere auch mal Antworten)

Wer soll das finanzieren?

Etwa die wenigen Leute die dann noch arbeiten gehen? Klar, ich hab auch Lust morgens zur Arbeit zu gehen während mein Mitbewohner ausschläft.....

Ob sich das Preisgefüge wohl verschiebt?

Ja, der Kaffee kostet dann halt 20 €, es haben ja alle Geld und währendich arbeite darf ich daran denken Leute mit durchzuziehen die keinen Bock haben sich selbst zu versorgen

1. Ein jeder muss es geschissen bekommen sich eine Beruf, der gefragt ist, zuzulegen. Ich kann nichts für Versager die eben das nicht hinbekommen. Ein Sineologie-Studium ist einfach nichts was wir brauchen, Das ist ein Hobby!

2.Meine Miete wird sich verdoppeln weil der Vermieter mitbekommt das ich wohl sehr viel Geld zur verfügung habe. ICH habe keinen Bock auf höhere Mieten um Individuen durchzuziehen die halt nur soviel arbeiten wollen wie sie mögen.(Ich nenne das übrigens Faulheit!)

3. Wie soll ich, der sich seine Rente erarbeiten will, durch die Welt gehen?

4. Wettbewerb ist überall notwendig. Obs durch Einkommen, Aussehen etc stattfindet. Man kann den Darwin-Award gewinnen oder nicht. Ich persönlich zähle mich zur Gruppe die einfach für sich serlbst sorgen kann und will.

5. Mir scheint, das BGE fordern zuallererst die die nichts arbeiten wollen. Punkt!

6. Wer in HIV landet hat 1. selber Schuld, weil:Wer es innerhalb eines Jahres nicht hinbekommt sich einen Job zu suchen...ja, was sollen wir da machen? Wer nicht arbeiten kann hätte halt Vorsorge bzw. einen Alternativ-Job sich aneignen sollen. Was kann ICH dafür?

7. Man kann von normaler Erwerbsarbeit leben und hat sogar Tagestruktur und postet nicht vormittags unm 10, während diverse Leute Fliesenb legen, den Müll entsorgen, Software entwickeln, Menschen helfen etc. Sind alle die arbeiten gehen doof? Wer macht denn dann die Tätigkeiten während der BGE-Empfänger nach 0,5 h abbricht weil er wohl für heute genug getan hätte?

8. Höre ich mir euere Geheule an das ihr nichts zu Essen habt? NEIN!

9. Bildet euch, schaut das ihr Euch aus bestehenden Arbeitsverhältnisen wegbewerbt oder findet Euch damit ab was Euch an Sozialleistungen zusteht. FERTIG!

Kommentar hinzufügen

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Schreiben Sie die Lösung der Aufgabe in das Formularfeld. Durch die richtige Antwort unterscheiden sie sich von Spamprogrammen.

Nach oben