Unternehmer als Kämpfer für einen humanen Kapitalismus

20.09.2016

Götz Werner leitete bis 2008 die größte Drogeriekette Deutschlands, die dm-Drogerie-Märkte.* Heute setzt er sich für das bedingungslose Grundeinkommen ein und sagt: "Man verdient nicht trotz der Menschen das Geld, sondern wegen der Menschen."

Der Anthroposoph Götz Werner tritt für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein: "Das Einkommen ist nicht der Lohn der Arbeit, sondern die Ermöglichung der Arbeit. Das ist eine kopernikanische Denkwende."

Er hat keine Sorge, dass dann niemand mehr arbeiten wolle. "Ganz im Gegenteil. Wir hätten eine viel bessere Situation. Es würde dann niemand mehr im Drogeriemarkt arbeiten, weil er muss, sondern alle würden im  Drogeriemarkt arbeiten, weil sie wollen. Das wäre ein Riesenunterschied."

...

In seinem Unternehmen machte er die Erfahrung, dass Selbstführung und Eigenverantwortung der Mitarbeiter die meisten Früchte trägt, weil die Mitarbeiter  einen Sinn in der Arbeit sehen. Sein anthroposophisches Menschenbild beschreibt er so:

"Durch die Anthroposophie – das heißt ja: die Weisheit des Menschen – beschäftigt man sich systematisch mit dem, was eigentlich das Menschsein bedeutet. Und wenn man mit Menschen zusammen arbeitet – und das tut man ja eigentlich immer – dann ist es gut, wenn man Menschen gut versteht. Wenn man sich bemüht zu fragen, was eigentlich das Menschsein bedeutet. Je besser ich das verstehe, desto besser kann ich auf Menschen eingehen, ob es Kollegen sind, Kunden oder Lieferanten."

Daher spricht Götz Werner auch nicht von Personalkosten, sondern von Mitarbeiter-Einkommen, nicht von Auszubildenden, sondern von Lernlingen. Es brauche "Welt-Interesse und Menschen-Interesse", dann finde man immer neue Anregungen.

Götz Werner: "Man verdient nicht trotz der Menschen das Geld, sondern wegen der Menschen."

Mitteilungen

Kommentar hinzufügen

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Schreiben Sie die Lösung der Aufgabe in das Formularfeld. Durch die richtige Antwort unterscheiden sie sich von Spamprogrammen.

Nach oben