Warum das bedingungslose Grundeinkommen nicht funktionieren kann

03.06.2014

Nichts neues:

Eigentlich bin ich es ja leid, überhaupt noch über dieses Thema zu schreiben. Ich habe in einem zweistündigen Video alles dazu gesagt. Aber die Propagandisten geben keine Ruhe. Es heißt: Das Video ist zu lang, oder: “Ich habe es angesehen, aber da wird meine Frage XY nicht beantwortet.” Das ist glatt gelogen, weil dort ALLE Fragen beantwortet werden.

Aber um mir wenigstens einen Bruchteil des unnötigen Geschwätzes und Getippes auf Facebook ersparen zu können, hier noch einmal in aller Kürze, warum das BGE UNMÖGLICH funktionieren kann – abgesehen davon, dass es Diebstahl ist, aber das ist unser heutiges System ja auch.

Es funktioniert nicht, weil es keinen Anreiz zu PRODUKTIVER, also FREIWILLIG ABGERUFENER, also WOHLSTANDSMEHRENDER Arbeit gibt. Beispiel:

Stundenlohn 7,50 Euro. BGE 1000 Euro.

Wenn jetzt jemand 1200 Euro verdienen will, muss er 160 Stunden pro Monat arbeiten, also für weniger als 2 Euro die Stunde. So dumm ist NIEMAND.

Mitteilungen

Antwort

Zu der Frage Warum zahlt BGE-Fan und DM-Chef Götz Werner seinen Angestellten nicht 1000 Euro pro Monat und stellt ihnen frei, ob sie zur Arbeit kommen?

Weil man zwischen Arbeit und BGE unterscheiden muß. Wenn man ein BGE bekommt dann kann man doch zusätzlkich noch für seine Arbeit etwas bekommen und warum sollte das nur einer machen und der Konkurrenz dann Tür und Tor öffnen. Ich frage mich nur warum er die Verlosung nicht finanziert. Dein Problem ist, das bei dir alle andere Schwafeln, aber du immer das BGE mit Arbeit in Verbindung bringst. Das BGE hat überhaupt nichts mit Arbeit zu tun. Und wenn jemand für 7,5 € arbeitet, ist das Zwangsarbeit nichts anderes. Was Du anscheinend von anderen auch erwartest ,denn wer würde denn sonst für dich den Müll wegschaffen während du mit Bücher verkaufen dein Brot verdienst. Aber was soll man auch anderes von SPDtypen erwarten. Ich kann dir jede deiner Aussagen ohne Begriffe wie "schwafeln oder andere unlogische und unbegründete Worte" Falsifizieren bis auf den Ursprung. Es soll keine Gegenleistung sein und deshalb Motiviert sich auch jeder selbst was ein Eigenanreiz darstellt. Denn wenn es mal eine Ausnahme geben würde und einer eben "faul" in deinen wohl sein sollte und mal was für sich macht und nicht für die Gesellschaft mal abgesehen von den "Reichen die von ihren Zinsen/Vermögen leben", die sich nicht erpressen lassen würde und alle anderen deiner Art mit dem Finger "auf die schächeren" zeigen würde weile deine Artgenossen es sich nicht trauen auf die stärkeren zu zeigen, dann würde dieser "Eine" sich irgendwann an die anderen Anpassen, denn er würde sehen das die "Freiwillige Arbeit", die von deine Gleichdenkenden Freunden Mießgemacht wird in dem man die Erwerbsarbeit/Zwangsarbeit so in den Vordergrund stellt. Wie ich darauf komme ? 1. wurden darüber Experimente gemacht. Dann gibt reale geschichtliche Ereignissen darüber , 2. ist das logisch und es ist beobachtbar. Tut mir leid aber Du hast keine Ahnung.
Das Grundeinkommen wird dank solcher Leute wie dir bestimmt nicht kommen. (wie? das ist gut so ?) siehst du ?! Hopfen und Malz verloren.

Kommentar hinzufügen

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Schreiben Sie die Lösung der Aufgabe in das Formularfeld. Durch die richtige Antwort unterscheiden sie sich von Spamprogrammen.

Nach oben