April 2016

Wir nennen es Kulturprekariat und es macht keinen Spaß

22.04.2016

Die Welt ist voller tollpatschiger Kellner und orientierungsloser Taxifahrer. Anstatt sich über deren Unprofessionalität zu ärgern, ist Nachsicht geboten: Vielleicht sind es keine geborenen Dienstleister, sondern Angehörige des Kulturprekariats.  mehr ...  »

BGE-Aktivisten stellen größte Frage der Welt

27.04.2016

Am 5. Juni 2016 stimmt die Schweiz als erstes Land der Welt über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Das bedingungslose Grundeinkommen bewegt große Begriffe – Arbeit, Macht, Freiheit – und stellt große Fragen. Macht ein Grundeinkommen faul?

Demo zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen

02.05.2016

Gegen sinnlose Arbeit!
Mein Freund ist Roboter!
Gegen den Zwang zu Lohnarbeit!
Gegen die Diskriminierung Arbeitsloser!
Für ein bedingungsloses Grundeinkommen!
Veranstaltet durch: Liga für Kampf und Freizeit

13:00 Uhr
Senefelder Platz
10435 Berlin

   mehr ...  »

Bedingungsloses Grundeinkommen in der Schweiz – nicht national umsetzbar?

26.04.2016

 Sigg plädiere deswegen für einen Pilotversuch in einem Kanton, um zu testen, was passiert, wenn ein BGE eingeführt wird (siehe meinen jüngeren Kommentar zu Feldexperimenten hier).

Das Utopische denken

26.04.2016

Die Initiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» ist chancenlos. Das wissen auch die Initianten. Zu utopisch, zu realitätsfremd ist ihr Anliegen. Das Gute an dieser Ausgangslage: Wir können uns ganz entspannt mit den grundsätzlichen, zukunftsweisenden Fragen beschäftigen, die das Volksbegehren aufwirft.

Überraschung im Lager der Grundeinkommen-Initianten

24.04.2016

Eigentlich ist der Initiativtext klar: Stimmt das Volk am 5. Juni zu, muss der Bund der ganzen Bevölkerung ein bedingungsloses Grundeinkommen ausrichten. Doch lässt sich dies in der Schweiz umsetzen, ohne dass das Ausland mitzieht? Daran zweifelt kein Geringerer als der bekannteste der acht Initianten – der ehemalige Bundesratssprecher Oswald Sigg.

«Hausfrauen können nicht im Bett liegen bleiben»

22.04.2016

Frau Kessler*, Sie sind Hausfrau und Mutter. Was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen?

Grundeinkommen statt Entwicklungshilfe

22.04.2016

 In Kenia sollen 6.000 Menschen genug Geld zum Leben bekommen. Das bislang größte Grundeinkommensexperiment soll zeigen, was passiert, wenn man Armen mehr Freiheit gibt.

Schweiz: Schon 40 Prozent sagen Ja zum Grundeinokmmen

22.04.2016

Eine kleine Sensation! Heute wurden erste Umfragen zur Schweizer Abstimmung vom 5. Juni veröffentlicht: 40 Prozent sagen Ja oder eher Ja zu einem bedingungslosen Grundeinkommen. In der Romandie sind es sogar 50 Prozent!

«Das Grundeinkommen ist eine Initiative gegen Faulheit»

21.04.2016

Daniel Häni und Enno Schmidt sind die Initianten des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Sie sagen, es gehe dabei um nichts weniger als die grösste Frage der Welt. Ein Gespräch in ihrem goldenen Tesla über ihren goldenen Tesla, Arbeit und faule, verträumte Romantiker.

...

Revolution gefällig?

21.04.2016

«Wir werden am 5. Juni gewinnen», sagt Kovce – «aber nicht die Mehrheit.» Es gehe um den Zugewinn an Aufmerksamkeit, die Erweiterung der Debatte. «Die Schweiz ist bekannt für Schokolade und für Uhren. Nun wird sie auch für das Grundeinkommen bekannt werden», sagt Kovce.

«Wir brauchen Utopien in der Arbeitswelt»

18.04.2016

Die Digitalisierung der Arbeitswelt bietet die Chance, ganz grundsätzlich zu überdenken, wie wir leben und arbeiten, sagt der ETH-Arbeitspsychologe Theo Wehner. Er plädiert für eine Trennung von Beschäftigung und Existenzsicherung, aber auch für sanfte, graduelle Anpassungen, um die Menschen nicht zu überfordern.

...

„Was ist dran am Grundeinkommen“ – eine Animation von BR24 und FAZ

19.04.2016

Was ist in die Autoren dieser Animation zum Bedingungslosen Grundeinkommen auf Faz.net gefahren? Dabei hätten sie einen Beitrag zur einer sachlichen Veranschaulichung leisten können, statt ein wenig Sachlichkeit und erhebliche Einseitigkeit zu bieten. Warum ist es so schwer, bei diesem Thema sachlich zu bleiben?

Weitere Berichte zum Thema: 

„Denn beim Volk, das ist eine paradoxe Wahrheit, ist die Demokratie nicht gut aufgehoben“…

18.04.2016

„…Zwischen Wahlvolk und Politik macht sich eine große Entfremdung breit. Es herrscht ein Notstand der politischen Legitimation. Wie behebt man den? Durch Partizipation? Sollen die Menschen an den politischen Entscheidungen mehr beteiligt werden? Bloß nicht.

Faulpelze sind vernachlässigbar

20.04.2016

Altman steht an der Spitze der amerikanischen Start-up-Schmiede Y Combinator und wurde außerdem von „Forbes“ zum Top-Investor unter 30 Jahren gewählt.

Gleiches Geld für alle - das Experiment in Kenia

21.04.2016

Wenn jemand Geld bekommt, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen - hört er dann ganz auf zu arbeiten? Oder wird er vielmehr eine Tätigkeit aufnehmen, die er mag und die ihn erfüllt, aber vielleicht nicht gut genug bezahlt wird, um davon zu leben?

Wird er möglicherweise sogar investieren und die Wirtschaft damit stärken?

Was ist dran am Grundeinkommen?

18.04.2016

Es klingt wie eine irre Idee, aber immer mehr Menschen reden darüber: Geld für alle - ohne zu arbeiten.

Warum wir uns ein Grundeinkommen nicht leisten können

18.04.2016

Befürworter des bedingungslosen Grundeinkommens haben das Herz am rechten Fleck. Auf existenzsicherndem Niveau ist die vorgesehene Umverteilung aber kaum finanzierbar. Und gerecht ist sie auch nicht.

...

 

Roboter für ein bedingungsloses Grundeinkommen

12.04.2016

Dank der vierten industriellen Revolution und ihren Zwangsarbeitern, den Robotern, schrumpft in nicht allzu ferner Zukunft die Menge der von Menschen zu leistenden Arbeit bei gleichbleibender oder gar gesteigerter Produktivität drastisch.

Von «bedingungslos» bis «besinnungslos»

15.04.2016

Das bedingungslose Grundeinkommen lässt den Glaubensatz wanken, dass jeder etwas für Geld zu leisten hat, damit er oder sie leben kann. Der Einkommensbetrag, den jeder zum Leben braucht – in bescheidener Höhe –, wäre mit dem Grundeinkommen frei gegeben aus demokratischer Übereinstimmung.

Lausanne wagt den Testlauf

14.04.2016

Die Stadt Lausanne könnte zum Versuchslabor werden für das bedingungslose Grundeinkommen. Am Dienstagabend hat das Stadtparlament mit knapper Mehrheit ein Postulat der Grünen überwiesen, welches die Exekutive auffordert, das bedingungslose Grundeinkommen im Rahmen eines Pilotversuchs zu testen.

Absurde Hartz-IV-Reform trifft vor allem Trennungskinder

14.04.2016

Schon bisher mussten Alleinerziehende im Hartz-IV-Bezug mit finanziellen Einbußen rechnen, wenn ihr Kind Zeit mit dem anderen Elternteil verbringt. Er bildet dann mit dem Kind eine "temporäre Bedarfsgemeinschaft" und hat Anspruch auf das anteilige Sozialgeld des Kindes.

«Das Faulheitsargument sticht nicht»

13.04.2016

Wer bezahlt die 2500 Franken, die der Arbeitgeber nicht mehr zahlen müsste?

Sanktionsfrei.de - Kampagne mit systemveränderndem Einfluss oder nur ein weiteres Unternehmen der Armutsindustrie?

18.03.2016

Wer steht hinter sanktionsfrei.de?
Initiator der Kampagne und Trägerverein ist der Gewinnspiel-Verein „Mein Grundeinkommen e.V.“, ohne das nähere Angaben zu Art und Umfang der Beteiligung gemacht werden.

...  mehr ...  »

Bedingungsloses Grundeinkommen: Die 13½ Antworten der Befürworter

12.04.2016

 Daniel Häni ist einer der führenden Köpfe der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Wir stimmen darüber am 5. Juni ab. Er kämpft mit Leidenschaft für seine Vision einer besseren Gesellschaft und eines besseren Lebens und erklärt, warum die Zeit reif für diese Idee ist.

«Die Resonanz auf Facebook ist nicht nachhaltig»

11.04.2016

Wenn Hartmut Rosa einen Titel entschieden zurückweisen möchte, dann ist es dieser: Entschleunigungsguru. Der Soziologe, der an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena lehrt, ist mit seinem Buch «Beschleunigung» bekannt geworden.  mehr ...  »

Arbeitslosigkeit ist schon Strafe genug

13.04.2016

Es ist ein kleiner Skandal. Wenn Arbeitslose sich nicht um einen Job bemühen, drohen ihnen Sanktionen. Gegen diese können die Betroffenen klagen. Die Fraktion der Linken im Bundestag  hat die Bundesregierung gefragt, wie viele Widersprüche und Klagen Erfolg haben. Die Antwort: Insgesamt hat es im vergangenen Jahr 51.000 Widersprüche gegeben.

Das bedingungslose Grundeinkommen zerstört den Wohlfahrtsstaat

11.04.2016

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist eine Utopie. Wer schon reich ist, braucht es nicht, für die Armen reicht es nicht. Außerdem kann das Bedingungslose Grundeinkommen nie wirklich gerecht sein, findet Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge.

Was das Grundeinkommen verändert – und was nicht

07.04.2016

Wenn die Schweiz am 5. Juni über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens abstimmt, dann passiert nichts Besonderes. Die Schweizer sind es gewohnt, mit den Grundsatzfragen, die ihre eigene Verfassung betreffen, und mit den Sachfragen, die ihnen wichtig sind, nicht das politische Personal zu überfordern. Sie fragen und antworten sich selbst.

Das Grundeinkommen als falscher Weg

08.04.2016

Das Schweizer Sozialsystem funktioniere gut und sei breit akzeptiert, sagt Bundesrat Berset. Er warnt davor, es mit dem bedingungslosen Grundeinkommen infrage zu stellen.

Schweiz: "Sozialer Zusammenhalt gefährdet"

08.04.2016

Ein bedingungsloses Grundeinkommen könnte Wirtschaft und Gesellschaft von Grund auf verändern. Der Bundesrat hält jedoch nichts von dem Experiment, über das Volk und Stände am 5. Juni abstimmen.

Oswald Sigg über das Grundeinkommen: «Wir müssen auch das Unmögliche denken»

08.04.2016

Der ehemalige Bundesratssprecher und Alt-Vizekanzler Oswald Sigg ist das prominenteste Aushängeschild der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen.

«Wir müssen auch das Unmögliche denken.» Oswald Sigg erinnert sich daran, dass ein Generalstabschef, mit dem er im VBS zusammenarbeitete, das einmal gesagt hat.

„Man kann nicht alles haben – Frau auch nicht…

06.04.2016

Auch wenn es zuerst den Eindruck erweckt, als gehe es vor allem um die Mütter, betrifft der Kommentar von Karin Truscheit zur vermeintlichen Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ebenso

Darum fordert Mode-Unternehmerin Britta Steilmann das Grundeinkommen

02.04.2016

Britta Steilmann hat Höhen und Tiefen des Wirtschaftslebens gespürt. Sie leitete zeitweise das größte Modeunternehmen Europas, den von ihrem Vater gegründeten Textilhersteller Steilmann. Jetzt ist die Firma zahlungsunfähig. Opfer eines radikalen Wandels in der Branche.

Grundeinkommen fuer Dich

05.04.2016

Aufruf zum crowdfunding für das erste Grundeinkommen der Schweiz. Sobald 30'000 CHF zusammen sind werden diese an eine Person mit Wohnhaft in der Schweiz vergeben und 2'500 CHF pro Monat für 1 Jahr lang ausbezahlt. So wollen wir mehr über die Bedingungslosigkeit erfahren und heraus finden was ein bedingungsloses Grundeinkommen mit uns Menschen macht.

Nur das Grundeinkommen kann den Sozialstaat retten

05.04.2016

Der Sozialstaat, wie wir ihn kennen, ist fast 70 Jahre alt. Aber Alterung, Wertewandel und Digitalisierung setzen ihm zu. Wollen wir das System retten, müssen wir es umbauen – auch mit radikalen Mitteln.

...

USA: THE CREATE-A-THON - WHY BASIC INCOME?

15.04.2016

Between April 15th and 17th, writers, artists, videographers, developers, musicians, researchers, and others will come together to create projects around the theme of a Universal Basic Income in the United States.

Schwedische Bank: EZB könnte allen Bürgern 1300 Euro schenken

31.03.2016

Es gab Zeiten, da hätten die meisten gelacht, wenn der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) danach gefragt wird, ob er Bürgern Geld schenken könnte. In einer Marktwirtschaft zu leben, bedeutet schließlich, dass man für sein Geld arbeiten muss.

Schweiz: Bedingungsloses Grundeinkommen – wollen wir das?

31.03.2016

 Bald wird es nicht mehr genug Arbeit für alle haben. Deshalb soll jede erwachsene Person in der Schweiz 2500 Franken pro Monat erhalten – ob sie arbeitet oder nicht. Denn bedingungslos soll das Grundeinkommen sein, so will es die Initiative, über die wir am 5. Juni abstimmen.  mehr ...  »

Nach oben