Januar 2016

Die Utopie im Lostopf

29.01.2016

 Die Idee soll unserer Gesellschaft verändern: Via Internet wird in eine Spendenkasse eingezahlt, und wenn 12 000 Euro zusammen sind, ein Grundeinkommen verlost. 1000 Euro monatlich, ein Jahr lang. Zwei Gewinner erzählen.

...

Ist ein bedingungsloses Grundeinkommen sinnvoll?

29.01.2016

Obwohl die Initiatoren es nicht genannt haben, gibt es ein weiteres Argument für ein Grundeinkommen, das auch für Bürgergeld bzw. die negative Einkommensteuer gilt: Es entfiele in Deutschland das faktische Arbeitsverbot bzw. die nahezu 100-prozentige Besteuerung von Zusatzverdiensten für die Empfänger von Sozialleistungen.

Grundeinkommen in der Schweiz: "Was ein Mensch zum Leben braucht, soll er bekommen"

28.01.2016

SPIEGEL ONLINE: Herr Häni, Herr Kovce, wieso brauchen wir ein bedingungsloses Grundeinkommen?

Häni: Ganz einfach: Was ein Mensch unbedingt zum Leben braucht, das sollte er auch bedingungslos bekommen. Als Gesellschaft können wir doch nicht ernsthaft daran denken, ihm das Lebensnotwendige zu verweigern.

2270 Euro geschenkt – und trotzdem weiter arbeiten

27.01.2016

Eine Schweizer Volksinitiative will jedem ein Grundeinkommen überweisen – ohne Gegenleistung. Kritiker fürchten, dass dann niemand mehr arbeitet. Doch eine Umfrage widerlegt diese Befürchtungen.

 

Volksabstimmung: Schweizer entscheiden im Juni über Grundeinkommen

27.01.2016

Nun steht der Termin fest: Am 5. Juni werden die Schweizer in einer Volksabstimmung über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens entscheiden. Eine große Mehrheit würde laut Umfrage auch dann weiterarbeiten.

Grosser Zuspruch für bedingungsloses Grundeinkommen in Basel

27.01.2016

Voraussichtlich im Juni stimmen wir über das bedingungslose Grundeinkommen ab. Eine Umfrage zeigt: In Basel-Stadt kommt die Idee gut an.

...

Umfrage: Neun von zehn Schweizern würden trotz Grundeinkommen arbeiten

27.01.2016

Wofür arbeite ich? Diese Frage dürften sich viele Schweizer in den kommenden Monaten stellen. Denn bald dürfen sie darüber abstimmen, ob in ihrem Land ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt wird. Noch ist der exakte Termin nicht bekannt, doch in diesem Jahr wird es so weit sein.

...

Vergesst das bedingungslose Grundeinkommen - Menschen brauchen bezahlte Arbeit

26.01.2016

Übergeht man einmal alle Blauäugigkeit der Schlaraffenlandfinanzierung, so bleibt ein kardinaler Denkfehler. Die Menschen wollen arbeiten; sie wollen nicht von der Arbeit befreit werden. Denn Arbeit ist an Sinn- und Glückserfahrung gebunden; in der Entäußerung finden Menschen zu sich selbst.  mehr ...  »

Sozialistische Ideen stehen zur Diskussion beim WEF

21.01.2016

Das Weltwirtschaftsforum integriert beim diesjährigen Jahrestreffen kritische Positionen ins Programm: Themen wie das «Bedingungsloses Grundeinkommen» stehen zur Diskussion in Davos, wo über die Folgen der sogenannten «4. Industriellen Revolution» nachgedacht wird.

Das bedingungslose Grundeinkommen: Eine radikale Idee wird salonfähig

24.01.2016

Nach monatelanger Vorbereitungszeit rückt der Tag der Entscheidung für Heleen de Boer langsam näher. Die Gemeinderätin in Utrecht, der viergrößten Stadt in den Niederlanden, ist die Mitinitiatorin eines gewagten Sozialexperiments.

Das Grundeinkommen ist verführerisch - und gefährlich

25.01.2016

Eine Idee macht Karriere - das bedingungslose Grundeinkommen. In Davos diskutierten Spitzenmanager darüber, ob es angesichts der digitalen Revolution nicht sinnvoll sein könnte, jedem Bürger einen festen Betrag zu zahlen, unabhängig davon, ob er Arbeit hat oder nicht.

Nicht die Guten sterben jung, sondern die Armen

25.01.2016

Nur 15 Prozent der Männer aus den alten Bundesländern erhielten 2012 eine gesetzliche Rentenzahlung von mehr als 1 500 Euro im Monat; bei einem Drittel lag der Zahlbetrag hingegen unter 750 Euro.

"Der Unterschied zwischen Mensch und Computer wird in Kürze aufgehoben sein"

14.01.2016

 ZEIT: Was schlagen Sie also vor für dieses bald entstehende Heer von Arbeitslosen, wie sollen wir den gesellschaftlichen und sozialen Frieden erhalten?

Davos diskutiert über das Grundeinkommen

23.01.2016

 Computer dürften bald viele Jobs übernehmen. Was passiert dann mit den Verlierern der digitalen Revolution? Ausgerechnet im elitären Weltwirtschaftsforum kommt ein Vorschlag auf, der sonst nur als Idee von Sozialromantikern abgetan wird.

...

„Ein Grundeinkommen hilft allen“

21.01.2016

Herr Leukert, die Digitalisierung der Wirtschaft geht mit hohem Tempo voran. Viele Menschen befürchten den Verlust ihres Arbeitsplatzes und haben Sorge vor immer größer werdenden Einkommensunterschieden. Wie könnte die Antwort auf diese Herausforderung aussehen?

Dancing Robot Davos WEF Medienmitteilung WEF 2016 – Roboter für Grundeinkommen

20.01.2016

Am WEF möchte der Dancing Robot klar stellen, dass es die Aufgabe der Maschinen sei, die Menschen von der Erwerbsarbeit zu entlasten. «Wir wollen den Menschen nicht die Jobs wegnehmen und sie dadurch in existenzielle Schwierigkeiten bringen.»

Diskussion: Keine Arbeit - kein Leben?

14.09.2015

Sicherer Job, gutes Einkommen und einen Arbeitsplatz in einem angesehenen Konzern: Für viele Beschäftigte galt dies lange Zeit als Idealvorstellung vom Arbeitsleben. Doch damit ist längst Schluss. Wo früher Arbeiter bohrten und schraubten, bauen heute Roboter Autos zusammen und laden LKWs ein und aus. Die Industrie ist automatisiert und digitalisiert.

„Wir müssen erstmal mit dem System anfangen…“ – über Selbstentmachtung und die Möglichkeiten des Bedingungslosen Grundeinkommens

20.01.2016
Unter dem Titel „Keine Arbeit, kein Leben. Was bedeutet uns der Job“wurde im vergangenen September in der Reihe WestArt Talk über das heutige Verständnis von Arbeit diskutiert

...

In Zukunft wird weiter gerackert

20.01.2016

Die Arbeits- und Sozialministerin will über die Zukunft der Arbeit diskutieren – aber nur ohne Grundeinkommen

„Rente für die Überflüssigen“…

18.01.2016

…das versteht Mathias Greffrath in der taz unter einem Bedingungslosen Grundeinkommen, das er im Zusammenhang seines Beitrags zu Digitalisierung und Automatisierung anspricht.

DLD: Vom bedingungslosen Grundeinkommen bis zum Uber-Glück

19.01.2016

Summerhill

Auf deutscher Seite gab es am zweiten Tag Geraune, als Albert Wenger "10 Dinge über die Zukunft der Arbeit, die sie immer schon wissen wollten" vorstellte.

"Die Leute machen plötzlich, was sie interessiert"

19.01.2016

Risikokapital-Investor Albert Wenger befürwortet ein bedingungsloses Grundeinkommen. Was zunächst wie ein Widerspruch erscheint, hat auf den zweiten Blick erstaunlich viele Berührungspunkte.

»Man muss das System umorganisieren«

18.01.2016

Lisa Paus von den Grünen, Martin Delius von den Piraten und Olaf Ostertag von der Linkspartei über Chancen und Perspektiven eines Bedingungslosen Grundeinkommens

Geldregen über Basel

17.01.2016

Die (BGE-) Idee aber ist überall die gleiche. Und sie wird zur Zeit auf der ganzen Welt diskutiert. In den Sushi-Tempeln des Silicon Valley, in Hunderten Hörsälen, alternativen Lese-Kreisen, Parlamentsgebäuden.

Fremdkontrolle – Selbstkontrolle! Ausweg?

14.01.2016

In einer Diskussionsveranstaltung, die vom WDR (WDR Forum Kultur) aufgezeichnet und am vergangenen Sonntag, dem 10.

Wie das bedingungslose Grundeinkommen die Frauen befreit

13.01.2016

Gerade Frauen werden von einem bedingungslosen Grundeinkommen profitieren. Zu diesem Schluss kommt ein kürzlich veröffentlichtes – und viel beachtetes – Essay in der «New York Times».

...

It’s Payback Time for Women

08.01.2016

A COUNTRY that gives every citizen enough cash to live on whether she needs it or not: It’s got to be either a fool’s paradise or a profligate Northern European nation. And lo, in November, the Finnish government proposed paying every adult 800 euros or about $870 a month.

Grundeinkommen macht ernst mit Gleichberechtigung

12.01.2016

Die New York Times titelt: „It’s Payback Time for Women“ und zeigt auf, wie sich ein bedingungsloses Grundeinkommen besonders positiv für Frauen auswirkt.

Weitere Berichte zum Thema: 

Seelenhonorar

28.10.2015

Was wäre, wenn Menschen mit psychischen Störungen nicht aufgrund ihrer Krankheit sozial isoliert wären, sondern aufgrund ihrer finanziellen Nöte, die oft mit psychischer Krankheit einhergehen? Was, wenn ihre Ängste und depressiven Verstimmungen maßgeblich befeuert werden von ihren Geldsorgen?

Droht mit Digitalisierung jedem zweiten Job das Aus?

11.01.2016

 Was passiert, wenn alles zur App wird? Ökonomen sehen für viele Berufe in den kommenden Jahrzehnten schwarz. Es gibt Prognosen, die das Aus für jeden zweiten Job in Gefahr sehen – auch in Deutschland.

„Die Menschen von der Arbeit befreien“

11.01.2016

Geld vom Staat für alle – Telekom-Chef Timotheus Höttges und dm-Gründer Götz Werner sind dafür. Doch die Zweifler überwiegen.

„…möglichst alle Kinder und Jugendlichen möglichst früh zu erreichen…“

08.01.2016

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion über  „kulturelle Bildung“ vom 29. Oktober 2015 zum Thema „Wie Kreativität entsteht“ äußerte sich die amtierende Ministerin Christina Kampmann

...

Ein Jahr bedingungsloses Grundeinkommen

03.01.2016

Ein Jahr lang jeden Monat 1000 Euro bekommen, ohne etwas dafür zu tun. Von einem solchen bedingungslosen Grundeinkommen träumen viele Menschen. In Deutschland ist es jetzt Realität. Initiator der Kampagne ist Michael Bohmeyer.

Die Schweiz stimmt ab…

31.12.2015

und zwar am 5. Juni. Das meldete das Schweizer Grundeinkommensnetzwerk BIEN in den vergangenen Tagen. Auf der Website des Schweizer Parlaments ist der Termin noch nicht veröffentlicht.

Tagesthemen - Grundeinkommen

31.12.2015

Finnland und die Schweiz erwägen "Bedingungsloses Grundeinkommen".

..., würd ich ein gleiches Grundeinkommen einführen.

09.12.2015

Waindé Wane (13-jähriger Hauptdarsteller im Sängerknaben-Film: "Kleine große Stimme") sagte in den Seitenblicke vom 8.12.2015 ORF2:
Wenn ich so viel Geld hätte, würd ich ein gleiches Grundeinkommen einführen. Damit es nicht ums Überleben geht, sondern ums Leben. Damit die Armutsmentalität verschwindet.

Eine knappe Weltgeschichte der Arbeit in praktischer Absicht

03.01.2016

Homo sapiens ist der Primat, der Werkzeuge herstellen kann, vom Faustkeil und Pflug über Windmühle und Dampfmaschine bis zu den Computersystemen, die die geistige Arbeit automatisiert und die Fantasieproduktion standardisiert haben. Und wie es scheint, ist der neuerliche Automatisierungsschub erst am Anfang.

Nach oben