April 2015

Und es funktioniert doch - das Grundeinkommen

29.04.2015

In einem weltweiten Essay-Wettbewerb hat das St. Gallen Symposium die drei besten Texte ausgezeichnet. Wir veröffentlichen hier den zweitplatzierten Essay des diesjährigen Wettbewerbs, "Small yet big: The Basic Income Guarantee", im englischen Original.

 

"Ein Grundeinkommen für alle"

29.04.2015

Die Idee des Grundeinkommens bietet sich auch deshalb an, weil sie seit einigen Jahrzehnten in allen politischen Lagern Gehör findet, wenngleich noch als Minderheitenposition. Ein Grundeinkommen würde in die Arbeits- und Lebenswelt eingreifen, indem es tief sitzende Werteorientierungen zur Funktion der Arbeit in Frage stellt.

Grundeinkommen und Urheberrecht

29.04.2015

Die Aktualität dieser Frage liegt auf der Hand. Die digitale Krise des Urheberrechts verschärft die Lebenssituation für Kreative, die oftmals ohnehin um ihre Existenz kämpfen. Ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle könnte die bisher von der Existenznot blockierten kreativen Potenziale vollständig freisetzen.

Ars Regendi: Browsergame mit Grundeinkommen

24.04.2015

Diesmal stellen wir Marc Böttenberg in einem Interview vor. Mit der von ihm entwickelten Politik- und Wirtschafts­simulation „Ars Regendi“ will der haupt­berufliche Spiele­entwickler und Rätsel­autor spielerisch Interesse für politische Themen wecken.

“Warum der Kapitalismus im Prinzip nicht zu retten ist”…

23.04.2015

Von Bismarck bis heute ist der Wohlstand gewaltig gewachsen, der Wohlstand an Verfügung über Lebenszeit, der die Voraussetzung dafür ist, Muße haben zu können. Diese Entwicklung allerdings vollzog sich innerhalb der Vorstellung, dass ein gutes Leben mehr oder weniger mit einem pflichtbewussten Erwerbsleben identisch war.

Crowdfunding fürs Grundeinkommen

23.04.2015

"Wir machen Mein-Grundeinkommen.de, das ist eine Kampagne fürs bedingungslose Grundeinkommen, aber es ist keine theoretische Debatte, sondern wir sagen, wir müssen es praktisch ausprobieren und dafür sammeln wir Geld übers Internet ein, per Crowdfunding, also ganz viele Menschen geben Kleinstbeträge, um gemeinsam ein Projekt zu stemmen.

Über Richtig und Falsch

16.04.2015

Vor ein paar Tagen gab Daniel Häni von der schweizer Grundeinkommens-Initiative ein Interview, in dem er sich über “Mein Grundeinkommen” äußerte.

"Arbeitsverkürzung und Grundeinkommen bremsen nicht das Wachstum"

19.04.2015

Herrmann: Ja, genau. Dabei sieht man, wir alle arbeiten ständig weniger, aber das Wachstum geht weiter. Die Vorstellung, dass man allein durch Arbeitszeitverkürzung das kapitalistische Wachstum bremst, ist völlig abwegig.

Greffrath: Man könnte die Beschleunigung des Wachstums bremsen dadurch.

“Das bedingungslose Grundeinkommen ist eine schlechte und in sich widersprüchliche Idee”…

20.04.2015

…schrieb Norbert Häring, der auch für das Handelsblatt tätig ist, am 11. März in seinem Blog über das Bedingungslose Grundeinkommen.

Neue deutsche Verachtung

03.04.2015

Es gibt eine leider viel zu wenig beachtete repräsentative Studie des Bielefelder Soziologen Wilhelm Heitmeyer über Vorurteile und Diskriminierungen, die sich über den Zeitraum von 2002 bis 2011 erstreckte.

Die Fünfte Freiheit

13.04.2015

«Entrada da basa nuncondiziunala» bedeutet bedingungsloses Grundeinkommen auf Romanisch. Gian L. Nicolay aus Ardez sieht es als «fünfte Freiheit» und hat im Namen der Bündner Regionalgruppe einen Text dazu verfasst.

Verleihung des Erich-Fromm-Preises 2015 an Götz W. Werner

23.03.2015

Der Gründer der >dm-Drogeriemärkte< Prof. Götz W. Werner erhielt am 23. März 2015 (dem 115. Geburtstag von Erich Fromm!) im Stuttgarter Neuen Schloss den Erich Fromm-Preis für die von ihm geprägte Unternehmenskultur und für sein Engagement für ein >Bedingungsloses Grundeinkommen<.

„Mich interessiert, was Menschen tun, wenn sie nicht müssen.“

12.04.2015

Was ist deine Hauptmotivation, dich für das bedingungslose Grundeinkommen zu engagieren?

DH: Mich interessiert, was Menschen tun, wenn sie nicht müssen. Als Unternehmer ist mir Augenhöhe wichtig. Mit einem bedingungslosen Grundeinkommen sind Mitarbeiter mehr durch den Sinn der Arbeit und weniger über das Geld ansprechbar.

Arbeit. Unsere Religion.

27.03.2015

Die Frankfurter Rundschau erscheint im April mit der Serie "Arbeit. Unsere Religion". Sie folgt dem Vorbild der erfolgreichen Schwerpunktberichterstattung im Herbst zum Thema "Was ist gerecht?".

...

Nach oben