Mai 2012

Kultur ist die Basis der Wirtschaft

31.05.2012

Urezza Famos, Unternehmerin aus Sent, spricht über einen umfassenden Begriff von Kultur. „Die Kultur ist das Zentrum des Lebens. Sie ist die Basis für die Wirtschaft, für die Formgebung der Gesellschaft. Die Wirtschaft ist nicht die Basis. Die Wirtschaft profitiert vom Geist der Kultur.“

(Räteromanisch mit deutschen Untertiteln)
 

„Jede kreative Phase bedingt vorher eine Phase der Muse“.

29.05.2012

Jede kreative Phase bedingt vorher eine Phase der Muse

Endo Anaconda, Sänger der Band Stiller Has, Lied-Schreiber und Schriftsteller, über das bedingungslose Grundeinkommen, Muse und das Warten auf die gute Idee.
 

"Die CDU ist viel moderner als die SPD"

29.05.2012

Noch ist es für die Piraten zu früh, auf Bundesebene Angebote für Koalitionen zu machen, sagt Bernd Schlömer. Er will erst einmal Dialoge führen. Mit wem, darüber sprach Manuel Bewarder mit dem Vorsitzenden der Piratenpartei.

...

"Die CDU ist viel moderner als die SPD"

29.05.2012

Noch ist es für die Piraten zu früh, auf Bundesebene Angebote für Koalitionen zu machen, sagt Bernd Schlömer. Er will erst einmal Dialoge führen. Mit wem, darüber sprach Manuel Bewarder mit dem Vorsitzenden der Piratenpartei.

...

Paternalistische Verniedlichung und expertenhafter Hochmut

25.05.2012

In einem Interview mit Junge Welt (24.5.) äußert sich Albrecht Müller (Nachdenkseiten) wieder einmal zum Bedingungslosen Grundeinkommen, allerdings nur nebenbei.


Ohne Grundeinkommen kein Ende der Verschuldungsdynamik

25.05.2012

Wenn der aus der Massenarbeitslosigkeit resultierende Problemdruck derart groß ist, dass sich die Politik über Jahrzehnte dazu hinreißen lässt, die Gesellschaft in eine gigantische Verschuldungsdynamik zu leiten, weil man dadurch auf Zeit ein Wirtschaftswachstum finanzieren kann, dessen Beschäftigungseffekte man dringend benötigt, um halbwegs &bdqu

Occupy - David Graeber fordert das bedingungslose Grundeinkommen

23.05.2012

David Graeber, Anthropologe, bekennender Anarchisten und Vordenker der Occupy-Bewegung fordert ein bedingungsloses Grundeinkommen.

BGE Nein Danke!

24.05.2012

Auch wenn ich Götz Werner sehr sympatisch finde und er eine gute Einstellung zu Mitarbeitern und Kunden hat, das bedingungslose Grundeinkommen kann jedoch nicht funktionieren.
Die Denkfehler des Götz Werner und warum wir kein BGE brauchen.

Kategorien:

Konturen einer bürgerlichen Partei neuen Typs - Piraten

26.05.2012

Ihre Schubkraft erhalten die Piraten aber nicht in erster Linie durch bürgerrechtliche Defensive, sondern durch die Aussicht, die durch technische Entwicklungen nunmehr mögliche Chance neuer Freiheiten und bisher unvorstellbarer kultureller Teilhabe gegen überholte administrative und rechtliche Hemmnisse durchzusetzen.  mehr ...  »

Linkspartei droht Untergang in Zeitlupe

26.05.2012

Die Partei Die Linke scheint zurzeit mit sich selbst verfeindet und hat zusätzlich mit dem Verlust Zehntausender Mitglieder zu kämpfen. Die mögliche weibliche Doppelspitze von Katja Kipping und Katharina Schwabedissen wäre ein Zeichen für eine Neuerfindung der Partei, meint Stefan Reinecke.

...

Sich die Welt anders vorstellen können - Big Zis für Grundeinkommen

23.05.2012

Big Zis im Gespräch mit Enno Schmidt.
Franziska Schläpfer, alias Big Zis, ist Rapperin und Mitglied im Komitee der Eidgenössischen Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Sabine Zimmermann (DIE LINKE) zum Thema Soziales

23.05.2012

ich bin keine Befürworterin des Grundeinkommens. Es ist eine Idee, die sich gut anhört, aber nicht weiterführt in den aktuellen Auseinandersetzungen um gute Arbeit und gegen Arbeitslosigkeit. Es besteht sogar die Gefahr eines Kombilohnprogramm, mit dem die Arbeitgeber Niedriglöhne rechtfertigen können.

Caren Marks (SPD) zum Thema Demokratie und Bürgerrechte

23.05.2012

Ein bedingungsloses Grundeinkommen sehe ich kritisch und möchte an dieser Stelle auf die Stellungnahme der SPD-Grundwertekommission verweisen, die ich voll und ganz teile: www.spd.de

Klaus Ernst (DIE LINKE) zum BGE

23.05.2012

Klaus Ernst hat mich gebeten, Ihre Fragen zu beantworten. Zunächst möchte ich Ihnen Recht geben: Die Wählerwanderungen bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen lassen nicht darauf schließen, dass die Piraten DIE LINKE verdrängt haben. Schließlich sind die meisten Wähler/innen dort zur SPD gewandert.

Das letzte Aufgebot der Linken

23.05.2012

Es ist die Stunde der Nobodys: Katja Kipping und Katharina Schwabedissen wollen als neue Vorsitzende die Linke aus der Krise führen. Beim Wahlvolk sind die beiden Frauen weitgehend unbekannt. Kann so der Aufbruch gelingen?

...  mehr ...  »

Frivolität schafft Aktualität

23.05.2012

Götz W. Werner über die Mentalität der Schweizer aus seiner Sicht, und warum die Kritik am Grundeinkommen immer auch etwas Gutes hat.

Grüne: Wie weiter mit dem BGE?

23.05.2012

Die Gerechtigkeitsfrage stand im Mittelpunkt unseres Zukunftskongresses am 5. Mai in Ingolstadt: “Was hält unsere Gesellschaft zusammen?”.

Konjunktur des Suchbegriffs "Grundeinkommen" bei Googles Buchsuche

Konjunktur Suchbegriffs "Grundeinkommen" bei Googles Buchsuche

Google digitalisiert seit Jahren Bücher. Zusätzlich bietet Google an, sich die Häufigkeit, mit der das Wort „Grundeinkommen“ in den erfassten Buchbeständen vorkommt, als Grafik anzeigen zu lassen.  mehr ...  »

Kategorien:

Die direkte Demokratie hat zweifellos auch Schattenseiten

15.05.2012

Wie Ihr wisst, bin ich seit Jahren ein überzeugter Anhänger eines bedingungslosen Grundeinkommens, und der Zufall will es, dass vor ungefähr einem Monat eine Volksinitiative lanciert wurde, die die Einführung genau eines solchen bedingungslosen Grundeinkommens zum Ziel hat. Der Initiativtext ist einfach: «Art. 110a (neu): Abs.

Kategorien:

Katholische Arbeitnehmer fordern bedingungsloses Grundeinkommen

18.05.2012

Für die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens hat sich der Vorsitzende der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) der Erzdiözese Wien, Johann Lechner, ausgesprochen.

Kategorien:

Überlegungen zum bedingungslosen Grundeinkommen

21.05.2012

Das "bedingungslose Grundeinkommen" ist keinesfalls eine neue Idee. Wer will, könnte wohl schon die öffentlichen Getreidespenden im antiken Rom als Vorläufer ansehen, während spätestens mit der "Sozialen Physik" der französischen Frühsozialisten Charles Fourier und Henri de Saint-Simon in der ersten Hälfte des 19.

Götz Werner zu Gast in der TV-Sendung "Forum Manager" bei Phoenix.

20.05.2012

Götz Werner: Die Utopien von gestern, sind die Realitäten von heute und unsere Zukunft wird morgen so sein, wie heute unsere Utopien sind. Utopien von heute, sind die Realitäten von morgen.

Kategorien:

Wer hat was vom Grundeinkommen?

19.05.2012

In der jüngsten Sendung von Markus Lanz (ZDF, 17.5.) war der politische Geschäftsführer der Piratenpartei, Johannes Ponader, zu Gast.

...


Automatisierungdividende für alle - Roboter müssen unsere Rente sichern

18.05.2012

Maschinen werden besser als Menschen, in allen Branchen. Eine Revolution bahnt sich an. Doch wir können die Folgen steuern: Manifest für eine Sozialisierung der Automatisierungsdividende.

...

Roboter müssen unsere Rente sichern

18.05.2012

Maschinen werden besser als Menschen, in allen Branchen. Eine Revolution bahnt sich an. Doch wir können die Folgen steuern: Wenn uns Roboter und Algorithmen in der Arbeitswelt ersetzen, sollten sie auch unseren Platz als Steuerzahler einnehmen.
 

Grundeinkommen oder strukturelle Jugendarbeitslosigkeit von 25 bis 30 %

16.05.2012

Mit einem der einflussreichsten Intellektuellen der Gegenwart, dem US-amerikanischen Soziologen Richard Sennett, eröffnete gestern die Universität Münster ihre neue Poetik-Dozentur „Münster Lectures – Literatur und Theorie im Dialog“ im Erbdrostenhof. Es ging um den Sinn der Arbeit.
Von Anne Koslowski

US-Soziologe Richard Sennett über die Zukunft der Arbeit

16.05.2012

Münster (15. Mai 2012). Der bekannte US-Soziologe Richard Sennett hat am Donnerstag mit seinem Vortrag über den "Sinn der Arbeit" die erste münstersche Poetik-Dozentur "Münster Lectures - Literatur und Theorie im Dialog" eröffnete. Senet spricht sich deutlich für ein Grundeinkommen aus.

SPD Paternalismus: planwirtschaftlichen Versorgung der Menschen mit Erwerbsarbeit

15.05.2012

Warum aber konzentriert sich die Sozialdemokratie so eisern auf die Erwerbsarbeit und kaschiert dies zugleich in der vernebelnd allgemeinen Rede von „Arbeit“? Weil sie mit ihrem erwerbsfürsorglichen Paternalismus letzten Endes das gleiche Misstrauen in die Autonomie der Bürger setzt, wie auch die „neoliberale“ Kapitalseite.

Vollbeschäftigung ist nicht, dass jeder einer entlöhnten Erwerbsarbeit nachgeht

Vielleicht müssen wir als Gewerkschaft unser Ziel der Vollbeschäftigung neu definieren. Vielleicht müssen wir sagen: Vollbeschäftigung ist nicht, dass jeder einer entlöhnten Erwerbsarbeit nachgeht, sondern Vollbeschäftigung ist, dass jeder in dieser Welt so leben kann, wie er es gerne hat.

Mai 2012

Schweizer Gewerkschaft für das bedingungslose Grundeinkommen

15.05.2012

Kurt Regotz, Präsident der zweitstärksten Gewerkschaft in der Schweiz, der SYNA, sichert der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen seine Unterstützung zu. „Vielleicht müssen wir als Gewerkschaft unser Ziel der Vollbeschäftigung neu definieren.  mehr ...  »


Es ist vollbracht - Helvetia unterschreibt die Volksinitiative für ein BGE

14.05.2012

Helvetia, eine allegorische Frauenfigur, welche die Schweiz versinnbildlicht.

Die Würde des Menschen – als solche oder durch Arbeit?

13.05.2012

Dieser Ausschnitt (ab Minute 3’10) aus der Sendung “Wahlarena” des WDR (hier ab Minute 49’30), einer Diskussionsrunde zur Landtagswahl in Nordrhein Westfalen, zeigt sehr klar, weshalb das Vorankommen des Bedingungslosen Grundeinkommen so zäh ist.

...

"Ich will keiner verknöcherten Partei angehören" - Anke Domscheit-Berg

12.05.2012

Welt Online: Sie sind auch bei den Grünen. Deren Satzung schließt eine Doppeltmitgliedschaft aus. Wenn Sie sich entscheiden müssten - welche Partei wäre erste Wahl?

 

Wieder einmal: Erwerbstätige versus Arbeitsvolumen

12.05.2012

Die Ausstellung "Was tun? Über den Sinn menschlicher Arbeit" im Senckenberg Museum Frankfurt wird von der Frankfurter Allgemeine Zeitung mit einem Projekt begleitet.

NRW-Wahl 2012: Hannelore Kraft, Sylvia Löhrmann und das BGE

12.05.2012

Ausschnitte aus der TV-Sendung "Wahl-Arena"(WDR) vom 2. Mai 2012,
kommentiert von ForMoreDemocracy. Im Anschluss an die Kommentare zu Kraft und Löhrmann wird das Thema Grundeinkommen noch etwas vertieft.

Ein notwendiger Protest

11.05.2012

Vor kurzem wurde ich gefragt, ob sich die Piratenpartei nicht von diesem leidigen Urheberrechtsthema trennen könne, angesichts der Tatsache, dass man mit dem bedingungslosen Grundeinkommen, mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz von Politik und Verwaltung deutlich interessantere Themen im Programm hätte als das Urheberrecht.

NRW-Wahl Spezial: Joachim Paul (Piraten) zum BGE

08.05.2012

Beim log in-Spezial "Erst fragen, dann wählen" stellte sich Joachim Paul, Spitzenkandidat der Piraten, den Fragen der Wählerinnen und Wähler.

 

Johannes Ponader (Piraten) zum bedingungslosen Grundeinkommen

09.05.2012

Ausschnitt aus der TV-Sendung "Bei Brender!", vom 4. Mai 2012, in der der neue Politische Geschäftsführer der Piratenpartei Johannes Ponader zu Gast war. Die ganze Sendung hier.

Weitere Berichte zum Thema: 

Es ist beinahe so, als spalten die Tafeln die Gesellschaft.

09.05.2012

Soziologe und Tafelforscher Prof. Dr. Stefan Selke:

Herr Selke, Sie sprechen in Zusammenhang mit den Tafeln von „Grenzen der guten Tat“. Was bedeutet das?


Wenn Erwachsene Kinderarbeit machen

08.05.2012

Kinder spielen? Kinder arbeiten! Wer Kinder beim Spiel beobachtet, stellt fest, dass sie in der Regel Kaufläden und Eisdielen, Restaurants, Schulen, Hoch- und Tiefbaustellen, Bahn-, Flug- und Schiffslinien, Theater, Bauernhöfe und Zirkusse betreiben. Dabei werden ganz reale Leistungen erbracht und in eigenen Währungen entlohnt.

Verschiedene Modelle zur Finanzierung und Einführung des BGE

04.05.2012

Vorstellung verschiedener Modelle zur Finanzierung und Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens.

Gesellschaft 2.0 - Leben mit dem Grundeinkommen  mehr ...  »

"Ich habe keine Hassfigur"

03.05.2012

 Der neue Bundesgeschäftsführer der Piratenpartei, Johannes Ponader, ist zu Gast im n-tv Talk "Bei Brender!". Dort stellt er sich den Fragen von Nikolaus Brender sowie der Journalisten Anna Sauerbrey (Der Tagesspiegel) , Dieter Wonka (Leipziger Volkszeitung) sowie Ole Reißmann (Spiegel Online).  mehr ...  »


Grundeinkommensdiskussion in der Schweiz und Deutschland

05.05.2012

In der Aprilausgabe von brand eins ist ein Beitrag über die Volksinitiative zum Bedingungslosen Grundeinkommen in der Schweiz erschienen. Der Verfasser, Andreas Molitor, berichtet über die Debatte und schreibt unter anderem dies:

Weitere Berichte zum Thema: 

Wenn Freiheit keine Angst mehr macht

30.04.2012

Wehner war überrascht. Selbst jene, die vom Arbeitsmarkt nicht viel zu erwarten haben, machen sich dessen Rationalität und Zwänge zu eigen. Sie haben das Credo der Erwerbsarbeitsgesellschaft verinnerlicht: Wer es nicht zu einem Job oder einer Lehrstelle bringt, hat die Latte gerissen.

Daniel Häni erzählt von der Schweizer Volksinitiative

Veranstaltungsort: 
Berlin: Spanheimstr. 11
www.buergerinitiative-grundeinkommen.de
06.05.2012

Am 21. April ist die Schweizer Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen gestartet.
Ziel ist, das Grundeinkommen in der Schweiz einzuführen.

 

Daniel Häni, einer der Initiatoren der Initiative, berichtet.

 

Wann? 09.05.2012, 20:00 Uhr

Picknick vor dem Bundestag

Veranstaltungsort: 
Berlin: vor dem Bundestag
grundeinkommenimbundestag.blogspot.de
09.02.2012

Herzliche Einladung zum Picknick vor dem Bundestag

"Grundeinkommken, Demokratie und BürgerInnenbeteiligung"

Veranstaltungsort: 
Berlin: KunstWerke
occupybb7.org
06.05.2012

Ein Gespräch mit Johannes Ponader, Daniel Häni, Susanne Wiest, Dorothee Schulte-Basta

KunstWerke, Auguststraße 69, Berlin

2500 Franken für jeden

29.04.2012

Bedingungsloses Grundeinkommen. Diese Idee wird zurzeit heftig diskutiert. Jeder in der Schweiz soll pro Monat 2500 Franken bekommen, selbst wenn er gar nicht arbeitet. Wie soll das funktionieren? Und wer soll das bezahlen? Geht da jemand noch zur Arbeit?

In der Sendung diskutieren Marc Frei, SP, Gemeinderat von Altdorf, und Stefan Berner, Jungfreisinnige Uri.  mehr ...  »


Das Recht auf Faulheit - Oswald Sigg

05.05.2012

Im April erschien in der der Aargauer Zeitung ist ein Artikel zur Lancierung der Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen mit dem vielsagenden Titel: Es gibt kein Recht auf der faulen Haut zu liegen. Dazu eine Reaktion von  Oswald Sigg.  mehr ...  »


Was können Gesetzgeber von Brettspielern lernen?

05.05.2012

Solange noch Dynamik und Fluss da ist, kann man auch kleinere Ungerechtigkeiten verschmerzen. Denn die Spieler brauchen immer einen gewissen Sockel an Selbstwirksamkeit. Wenn ich in einem Spiel oder in der Gesellschaft hingegen das Gefühl habe, dass das, was ich tue, keine Auswirkungen hat, dann werde ich einfach frustriert und unproduktiv.

Die Maschine soll ein Instrument der Befreiung sein

01.05.2012

1930, eine Szene aus Siegfried Kracauers Analyse der heraufziehenden Angestelltenwelt: "'Die Maschine', meint ein Betriebsrat zu mir, 'soll ein Instrument der Befreiung sein.'

...

Kategorien:

"Ohne Fleiß kein Preis" - Stefan Joachim Dohm (FDP) zum BGE

03.05.2012

...vom sogenannten "Bedingungslosen Grundeinkommen" halte ich gar nichts.

Doktorarbeit: Finanzierung des Grundeinkommens - Andre Presse

02.05.2012

Interview mit Andre Presse über die Finanzierungsmöglichkeiten des Bedingungslosen Grundeinkommens  mehr ...  »

Kategorien:

Der göttliche Unheilsplan

03.05.2012

Wenn jeder auf seinem Platz das Beste tut, wird es in der Welt bald besser aussehen.
Adolf Kolping

 

 

Grundeinkommen macht Arbeit unattraktiv - nur bei Denk- und Rechenfehlern

03.05.2012

Was genau die Piratenpartei mit dem bedingungslosen Grundeinkommen meint, das sie fordert, ist unbekannt. Aber Götz Werner, Gründer der Drogeriemarktkette dm, hat sein Konzept in einem Wirtschaftsbestseller beschrieben. Tausend Euro pro Monat für jeden und jede. Wer einen Job hat, bekommt das Gehalt oben drauf.

Thomas Klein (DIE LINKE) zum Thema Soziales und Familie

01.05.2012

Ich bin für die Realisierung eines emanzipatorischen Konzeptes eines Bedingungslosen Grundeinkommens. DIE LINKE setzt sich für die Verwirklichung sozialer Gerechtigkeit ein. Einkommen soll daher in ausreichender Höhe und in gleicher Weise an alle (Grundeinkommen) verteilt werden.

Eltern als Störung

03.05.2012

Vergangenen Sonntag titelte die FAZ “Alle Kinder müssen in die Kita” und schrieb diese Äußerung der Ministerpräsidentin Nordrhein Westfalens, Hannelore Kraft, zu.


Judith Giovannelli-Blocher im Interview über das BGE

28.04.2012

Neuerdings haben Sie sich für die Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen.


Sorry, aber diese Initiative ist schlicht unseriös. Sie ist ein Witz

01.05.2012

Yves Rossier ist abtretender Chef über AHV, IV und Pensionskassen. Im Interview spricht er über die Grossbaustellen der 1. und 2. Säule, die Zuwanderung und die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens, die er für einen Witz hält.

...


Goldmarie kann nicht mehr, Pechmarie will nicht mehr

01.05.2012

Goldmarie kann nicht mehr, Pechmarie will nicht mehr. Anhand von Motiven des Märchens Frau Holle entwirft die Gruppe Ex Defekt einen so kindgerechten wie anspruchsvollen Parcours über die Zustände in der Arbeitswelt. Diese Transformation eines alten Stoffs, verbunden mit der Wiederentdeckung einer alten Methode, erzielt verblüffende Ergebnisse.

Heute abend im ZDF: Ich kann Kanzler!

01.05.2012

Dieser Sender (zdf) also strahlt heute abend die große Sause "Ich kann Kanzler" aus und eröffnet fünf jungen Menschen damit die Chance, sich vor großem Publikum mit ihren Ideen zu präsentieren.


Paul Frederik Lang (GRÜNE) zum Thema Finanzpolitik

30.04.2012

 Ehrlich gesagt habe ich mich bisher mit den verschiedenen Ideen zum Grundeinkommen nicht näher befasst, weshalb ich ihnen leider nicht besonders detailliert antworten kann.

Katja Kipping (DIE LINKE) zur Abstimmung Kampf gegen Piraten

29.04.2012

Zudem hat sich meine Partei zu meinem Bedauern noch nicht für ein Grundeinkommen entschieden, auch wenn ich daran arbeite und in den letzten Monaten viele Diskussionen angestoßen habe, wie Sie vielleicht wissen. Allerdings sind meine Vorstellungen über ein Bedingungsloses Grundeinkommen viel konkreter und weitergehender (evtl.

Rolf Nowak (GRÜNE) zum Thema Arbeit

29.04.2012

Das Thema, dass Sie ansprechen, ist zunächst kein NRW-spezifisches Thema. As meiner Arbeit im Ökumenischen Arbeitslosenzentrum weiss ich um die Problematik der Hartz-IV-Gesetzgebung und den Folgen. Daher möchte ich Ihnen auch zustimmen, dass viele Massnahmen des Jobcenters Alibi-Funktionen haben.

Piratenparteitag: BGE - das Thema des Abends, keine leichte Kost

29.04.2012

"Bedingungsloses Grundeinkommen" - das Thema des Abends ist keine leichte Kost. Diese staatliche Zahlung an alle haben die Piraten Anfang Dezember in Offenbach in ihr Grundsatzprogramm geschrieben. Es ist einer ihrer bisher seltenen konkreten politischen Beschlüsse. Die Forderung steht im Raum, was fehlt, ist ein schlüssiges Konzept.

Kategorien:

Nach oben