April 2012

BGE Anträge der Linken für den Bundesparteitag

30.04.2012

Anders als bei den Piraten, die das BGE in das Bundesparteipramm aufgenommen haben, hat sich bei den Linkne bisher keine Mehrheit für ein BGE gefunden und nur Teile der Linken sind dafür.  mehr ...  »

Neuer Ober-Pirat

29.04.2012

Der interessanteste Typ im neuen Führungsteam der Piratenpartei ist der direkte Nachfolger von Marina Weisband. Geschäftsführer Johannes Ponader ist genau so, wie die meisten sich einen Piraten vorstellen: Irgendwie anders, irgendwie verrückt.

...

Norbert Blühm zum BGE: Nein, lieber "ehrliche Arbeit"

29.04.2012

Coburger Tageblatt: Herr Blüm, was ist denn "ehrliche Arbeit"? Wer arbeitet "unehrlich"?

Die Debatte um das Betreuungsgeld als Symptom

29.04.2012

Heute ist es nicht mehr ungewöhnlich, Kinder um 7 Uhr in die Kita zu bringen und zwischen 14 und 17 Uhr abzuholen. Zu dieser Entwicklung fügt sich auch die Verkürzung der gymnasialen Schulzeit (G 8). Die Begründungen, die für diese Entwicklungen vorgebracht werden, weisen alle in dieselbe Richtung,

...  mehr ...  »

Geld für alle: Vision oder Spinnerei?

27.04.2012

 mehr ...  »

Grüne Jugend: Für ein Bedingungsloses Grundeinkommen

25.04.2012

Seit einigen Jahren streitet die GRÜNE JUGEND für die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) als Basis eines neuen Sozialstaates. In den Debatten der vergangenen Jahre zu diesem Thema hat sich gezeigt, dass beim Grundeinkommen immer über zwei verschiedene Dinge diskutiert wird – die Grundidee und das Konzept.

(K)ein Zeichen aus der Zukunft

28.04.2012

Wer Arbeit, Bezahlung und Nutzung der Arbeitsprodukte entkoppelt, ist schnell bei Ideen wie dem Grundeinkommen. Das Arbeitsprodukt gilt dann nicht mehr als privates Eigentum; das Eigentumsrecht am Produkt wird so gestaltet, dass es kollektives Eigentum bleibt.

Shmutzly - Kulturimpuls (Eigänabou Shot I)

27.04.2012

Offizieller Clip zum Track "Kulturimpuls" .

Bundestag lehnt sanktionsfreie Mindestsicherung ab

27.04.2012

Die Sanktionsregeln insbesondere für unter 25-Jährige im Hartz-IV-Bezug sorgen im Deutschen Bundestag für heftige Diskussionen: Während die Koalition darin ein geeignetes Instrument des "Forderns und Förderns" sieht, hält die Opposition sie für einen falschen Weg bei dem Versuch, Arbeitsuchende zu motivieren.

Bundestag lehnt sanktionsfreie Mindestsicherung ab

27.04.2012
Die Sanktionsregeln insbesondere für unter 25-Jährige im Hartz-IV-Bezug sorgen im Deutschen Bundestag für heftige Diskussionen: Während die Koalition darin ein geeignetes Instrument des "Forderns und Förderns" sieht, hält die Opposition sie für einen falschen Weg bei dem Versuch, Arbeitsuchende zu motivieren.

Grundeinkommen mutierte zum Schlagwort unserer Zeit

25.04.2012

Das bedingungslose Grundeinkommen mutierte zum Schlagwort unserer Zeit. Viele unterstützen es und noch mehr haben Angst davor, dass ihr Leben im Chaos versinkt. Die Gründe dafür sind äußerst simpel. Wir wuchsen in einem Konkurrenzsystem auf, in dem Miteinander systematisch als Schwäche verkauft wurde.

Erklärung zum Antrag der Linken zur Abschaffung von Sanktionen bei Hartz IV

27.04.2012

Gegenwärtig setzt die Arbeitsmarktpolitik vor allem auf Sanktionen, nicht auf Angebote, um „Gegenleistungen“ der Transfer-EmpfängerInnen zu erreichen. Das ist falsch. Der Grundbedarf, der für eine Teilhabe an der Gesellschaft notwendig ist, muss jeder Zeit gewährleistet sein und darf nicht durch Sanktionen angetastet werden.

Susanne Wiest für das Grundeinkommen - ZDF Login │

25.04.2012

Ausschnitt aus der Sendung vom 25.04.12.

 

Die FDP nennt ihren Vorschlag "liberales Bürgergeld", das aber nur bei Arbeitswilligkeit gezahlt wird. Damit ist es kein bedingungsloses Grundeinkommen.


Grundeinkommen in der ARENA des Schweizer Fernsehen

26.04.2012

Die nächste ARENA vom Freitag 27. April 22:20 SF1 ist zum bedingungslosen Grundeinkommen! Es ist wahrscheinlich die erste Volksinitiative, die bereits bei der Lancierung in der ARENA diskutiert wird:

 

Kategorien:

Das BGE Verständnis der Sahra Wagenknecht & Piraten

26.04.2012

Sarah Wagenknecht (DieLinke) spricht sich wiederholt gegen das bedingungslose Grundeinkommen aus, bekundet Ihre Sympathie für den alten Arbeitsbegriff und macht Parteipolitik.


Ein Sprung über die Parteigrenzen

26.04.2012

Bei den Grünen im Bund geht die Angst vor den Piraten um. Gestandene Spitzenpolitiker reagieren panisch, der Nachwuchs verzweifelt. In Schleswig-Holstein dagegen wirkt die Partei völlig gelassen, obwohl dort im Mai ein neuer Landtag gewählt wird.

...

Ein Sprung über die Parteigrenzen


VOLKSENTSCHEID über das Monatseinkommen

20.04.2012

Moderner, zeitgemäßer als in Deutschland, können in der Schweiz  die Bürger über alle Fragen mitbestimmen. Doch in 121 Jahren waren erst 19 Initiativen auf Bundesebene erfolgreich. Jetzt versuchen es Streiter eines bedingungslosen Grundeinkommens.  mehr ...  »

Kategorien:

Dokumentation zum Grundeinkommen aus der Reitschule in Bern

25.04.2012

Die Zeitung Megafon aus der Reitschule Bern widmet ihren Schwerpunkt im Mai dem bedingungslosen Grundeinkommen. Das Heft gibt Einblick in verschiedene Aspekte der Idee. Mit Beiträgen von Enno Schmidt, Sandra Ryf, Gerda Tobler, Theo Wehner, Silvia Schenker, Albert Jörimann und Ralph Stamm.

Der ökonomische Putsch oder: Was hinter den Finanzkrisen steckt

20.04.2012

Gezielte Spekulationsattacken auf ganze Volkswirtschaften, unantastbare Finanzagenturen, die Regierungen in die Knie zwingen, und ohnmächtige Politiker, die gebetsmühlenartig wiederholen, es gäbe keine Alternative: Europa befindet sich im Wirtschaftskrieg.

Talk mit der Piraten-Politikerin Marina Weisband | Typisch deutsch

24.04.2012

Mit Themen wie Transparenz in Politik und Medien, sowie der Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen, enterten die Piraten innerhalb kürzester Zeit zwei Landesparlamente. Mit ihrer natürlichen Art, die noch frei ist von der üblichen Politiker-Rhetorik schaffte es Marina Weisband besonders den jungen Wählern Politik näher zu bringen.

Bernadette La Hengst: Kopier! Mich!

24.04.2012

Ich konnte in den neunziger Jahren nicht von der Musik leben. Mit Die Braut haut ins Auge hatten wir einen Plattenvertrag bei einer Major-Firma, bekamen aber keine Vorschüsse. Ich habe Straßenmusik gemacht, in einem Kindergarten gearbeitet, im NDR-Archiv, als Gitarrenroadie oder in einem Stofflager.

Begründungen einer Piratenwählerschaf - "Humorfaktor"

24.04.2012

Wegen des "Humorfaktors" zitiert:

A) Wir sind jung, und ihr seit alt! Wir sind hip, und ihr tragt Anzüge. Wir haben 30 Passworte und schreiben keines auf, ihr habt ein Passwort und tragt es auf 30 Zetteln mit euch herum.

B) Ihr drescht Phrasen, wir reden Klartext.

Für wen arbeiten wir?

19.04.2012

Oswald Sigg über die wahren Gefahren der Initiative für ein Grundeinkommen.

»Ja, sie ist sogar gefährlich«, schrieb Matthias Daum in der letzten ZEIT über unsere Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen in der Schweiz.

...

Weitere Berichte zum Thema: 

Jeder individuelle Mensch

Jeder individuelle Mensch, kann man sagen, trägt der Anlage und Bestimmung nach einen rein idealischen Menschen in sich, mit dessen unveränderlicher Einheit in allen seinen Abwechslungen übereinzustimmen die große Aufgabe seines Daseins ist.

 

 

April 2012

Online-Finalistin Susanne Wiest - "Ich kann Kanzler" - ZDF

20.04.2012

Susanne Wiest hat es geschafft: Sie ist beim Finale von "Ich kann Kanzler!" am 1. Mai dabei. Was ist ihre Idee für Deutschland und wie ist sie für die Finalshow aufgestellt?

Quält eure Kinder, damit sie später reich werden

22.04.2012

Zweifelhafte Thesen  von Alain de Botton über Arbeit, Sind und Motivation. Seine Spekulationen sagen mehr aus über sein Denken über andere, wie über Kinder, als über andere.  mehr ...  »

Rainer Deppe (CDU) zum Thema Soziales und Familie

22.04.2012

Ein bedingungsloses Grundeinkommen zu gewähren (und damit die Menschen zu "alimentieren"), ohne dabei die Eigenverantwortung zu fordern, kann nicht richtig sein. Die Gefahr, dass die Empfänger sich dauerhaft in der Abhängigkeit von staatlichen Leistungen einrichten, ist zu groß.

Umsonst ist geklaut?

22.04.2012

Würde der französische Anarchist der ersten Stunde, Pierre-Joseph Proudhon (1809–1865) heute leben, er wäre wohl Pirat. Proudhon prägte nämlich die berühmte These: „Eigentum ist Diebstahl.“

Mindestlohn, Reichensteuer, Macht durch Geld – Grundeinkommen?

20.04.2012

Werturteile darüber, was für gerecht gehalten wird, leiten auch die je individuelle Einschätzung von Vorschlägen, z.B. für eine Abschaffung der Einkommensbesteuerung, die Einführung eines Mindestlohns und die Verknüpfung von BGE und Mindestlohn.

Jürgen Langbucher (GRÜNE) zum Thema Soziales und Familie

21.04.2012

die Frage nach dem bedingungslosen Grundeinkommen wurde und wird bei Grüns intensiv diskutiert - durchaus auch kontrovers.

Die "reine Lehre" des bedingungslosen Grundeinkommens fand bislang aber keine Mehrheit.

Im Herbst 2007 haben wir beschrieben, wie wir "Grüne Grundsicherung" verstehen.

Uwe Schmitz (SPD) zum Thema Soziales und Familie

19.04.2012

Die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) gibt es in vielen unterschiedlichen Ausprägungen. Als Bürgergeld, Basis Income Guarantee oder negative Einkommensteuer bezeichnet, gibt es in verschiedenen Ländern die unterschiedlichsten Ansätze.

Katja Kipping (DIE LINKE) zum Thema Demokratie und Bürgerrechte

18.04.2012

Sehr geehrte Frau Kipping,

ich muss einfach mal ganz dreist fragen, warum sie noch nicht zur Piratenpartei übergelaufen sind?...

Bedingungslos, bitte – aber mit Köpfchen

20.04.2012

Wäre in den vergangenen 50 Jahren ganz ohne Druck gearbeitet worden, wäre möglicherweise der Wohlstand ausgeblieben – womit wir auch kein Problem damit hätten, ihn gerecht umzumünzen…

"Human Ressource Management" und den Wandel der Arbeit

18.04.2012

Die subtile Uminterpretation von Selbstentfaltung: Carmen Losmanns, Regisseurin und Autorin von "Work Hard, Play Hard", über die neuen Welten des Managements

Kaperbrief: "... Grundeinkommen ab sofort lieferbar"

18.04.2012

Ahoi Piraten,

nach dem großen Erfolg der Urheberrechtsausgabe haben wir die nächste Bundesausgabe in Angriff genommen. Dieses Mal haben wir uns das Thema Soziales und Grundeinkommen vorgenommen.

"Totale Chabis" oder innovative Vision?

18.04.2012

Wenig anfangen kann Pietsch mit dem Vorwurf, das bedingungslose Grundeinkommen entspringe «lin­kem » Gedankengut. «Das Gegenteil ist der Fall», sagt er. «Das Grund­einkommen macht die Menschen frei und vom Staat unabhängig – das ist doch ein urliberaler Ansatz».

Leinen los für Grundeinkommen am 21. April in Berlin

Veranstaltungsort: 
Berlin - Auf der Spree
grundeinkommenimbundestag.blogspot.de
18.04.2012

 Der nächste Termin ist eine nachempfundene Wahlbewerbungsveranstaltung (Das ZDF nennet es klassisch "Wahlkampf") am 21.04.2012 in Berlin.

„Bedingungsloses Grundeinkommen: Ein zeitgemäßes Konzept für einen Sozialstaat”

Veranstaltungsort: 
Wuppertal, „LOGE“
www.piratenpartei-nrw.de
17.04.2012

Die Piratenpartei Wuppertal lädt zu einem Vortrag des Sozialpolitikers und Landtagskandidaten Olaf Wegner über das „Bedingungslose Grundeinkommen“ ein. Der Vortrag findet am 20. April 2012 um 19.00 Uhr in der „LOGE“, Alter Markt 28 in 42275 Wuppertal statt. Der Eintritt ist frei.

Grundeinkommen im ZDF in der Sendung “log in”

Veranstaltungsort: 
ZDF - log in
www.stadtmorgen.de
17.04.2012

Zunächst wählte die Jury vier Finalisten. Danach gingen elf weitere Kandidaten knapp drei Wochen in den Online-Wahlkampf und warben mit ihren Ideen um den direkten Einzug in die Show. “Kanzler”-Kandidatin Susanne Wiest hat sich durchgesetzt.

Wir Piraten vertrauen den Menschen

17.04.2012

Kritisch sehen die Piraten auch andere Teile der Agenda 2010: Sie fordern ein „Sanktionsmoratorium“ für Hartz IV – das bedeutet, dass Arbeitslosen nicht mehr der Regelsatz gekürzt werden soll, wenn sie keinen Job annehmen.

Ja zur Faulheit und Juckpulver

18.04.2012

Ein tolle Sache, die neue Volksinitiative, die letzte Woche lanciert wurde. Sie fordert ein garantiertes Grundeinkommen für alle: Genauer gesagt, jeder Schweizer soll 2000 bis 2500 Franken pro Monat erhalten – ohne Bedingungen. Man will sozusagen nicht mehr aus der Arbeit, sondern aus der Faulheit den Massstab für unsere Gesellschaft machen. Warum auch nicht?

Tessiner Fernsehen und Radio berichten zur Lancierung

17.04.2012

Fernsehen und Radio der italiensch sprechenden Schweiz im Tessin berichten über die erfolgreiche Lancierung der Volksinitiative zum bedingungslosen Grundeinkommen.  mehr ...  »

Grundeinkommen im Zukunftsdialog

17.04.2012

Am Sonntag (15. April 2012) endete die Abstimmung bei der Themenauswahl im Zukunftsdialog, zu dem das Kanzleramt aufgerufen hatte. Zu einem der „Gewinner“ zählt der Vorschlag eines Grundeinkommens von Susanne Wiest.

Kategorien:

Wir brauchen keine Anreize - Marina Weissband - Piraten

16.04.2012

Enno Schmidt im Gespräch mit Marina Weissband von der Piratenpartei in Deutschland. Tschechow Studio Berlin 2012

Die Grünen in der Piratenfalle

16.04.2012

Wie von den Piraten wird jetzt auch von den Grünen die Vorratsdatenspeicherung verdammt, mit einem Grundeinkommen für alle geliebäugelt und gefordert, dass der Datenschutz in den Grundrechtekatalog aufgenommen wird. Das sind jedoch keine unverwechselbar grünen Themen mehr.

Ausgearbeitet?

16.04.2012

Ein Grundeinkommen für alle Schweizer fordert eine Volksinitiative. Eine schlechte Idee

Die Idee ist einfach. Und sie leuchtet ein. Besonders, wenn sie Daniel Straub erklärt. 2.500 Franken im Monat soll jede Schweizerin, jeder Schweizer erhalten. Bedingungslos. Egal, ob er arbeitet oder nicht.

Der neue Arbeitsbegriff und das Grundrecht auf Einkommen

12.04.2012

Die Veranstaltung war der Auftakt zu einer Reihe von Zusammentreffen zwischen OMNIBUS und der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen in der Berger Kirche in Düsseldorf am 30. März.

Talksendung: Diskussion um das "bedingungslose Grundeinkommen"

05.04.2012

 Campusradio an der TU Dortmund, mit Ralf Krämer (ver.di), Kai Berghoff (Student, Ruhr Universität Bochum) und Ute Fischer (Freiheit statt Vollbeschäftigung).

Sendung anhören  mehr ...  »

Bundeschef der LINKEN, Klaus Ernst, schlecht über BGE der Piraten informiert

15.04.2012

Die Delegierten setzten sich auch mit der Piratenpartei auseinander. Die Freibeuter buhlen teilweise um dieselbe Wählerklientel. Protest ohne Richtung und Inhalt sei Unruhe, aber keine Politik, umschrieb der Bundeschef der LINKEN, Klaus Ernst, den aktuellen Zuspruch für die Newcomer.

Grundeinkommen im Blick der Wissenschaft

15.04.2012

Prof. Theo Wehner und Max Neufeind von der ETH Zürich unterhalten sich über das bedingungslose Grundeinkommen. Beide sind Arbeitspsychologen. Das Grundeinkommen, stellen sie fest, ist keine Reparatur sondern ein Kulturimpuls. Keine Lösung, sondern eine Innovation.  mehr ...  »


Es gibt kein Recht, auf der faulen Haut zu liegen

14.04.2012

Die Initianten [der Volksinitiative für ein BGE in der Schweiz] haben sich vielleicht von der Bibel inspirieren lassen: «Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie», schrieb der Evangelist Matthäus.

Kategorien:

Für einen Bürgerrettungsschirm

14.04.2012

Seit Jahren wüten weltweit abwechselnd Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Staatsschuldenkrise, Eurokrise und wieder Finanzkrise.

...

Was ist denn an der Faulheit so schlecht?

13.04.2012

Kreativer, entspannter, gerechter: Arbeitspsychologe Theo Wehner erklärt, was das bedingungslose Grundeinkommen mit uns machen würde. Und warum er dennoch skeptisch ist.

Hausbesetzter, Unternehmer, Utopist - Daniel Häni

13.04.2012

 

Weshalb der Basler Daniel Häni allen Schweizern ein bedingungsloses Grundeinkommen auszahlen will und weshalb für die Umsetzung nur noch «einige Milliarden» fehlen.

...

BGE sei von den Linken, behauptet Patrik Döring (FDP)

13.04.2012

DÖRING: Das entstehende Programm der Piratenpartei ist schillernd. Teile haben große Ähnlichkeiten mit der Programmatik der FDP, insbesondere in Netz- und Bürgerrechtsfragen. Die gesamten sozialpolitischen Aussagen vom bedingungslosen Grundeinkommen bis zur faktischen Abschaffung von Hartz IV stammen allerdings eins zu eins von der Linkspartei.

«Sorgenfrei zu sein, ist gegen die Natur des Menschen»

13.04.2012

Der Sozialwissenschaftler Beat Kappeler hält nichts von einem bedingungslosen Grundeinkommen und nennt die Initianten «hilflose Utopisten». Ihm schwebt eine amerikanische Lösung vor.

Kategorien:

DSR1: Bedingungsloses Grundeinkommen für alle

12.04.2012

In der Schweiz wird eine Initiative lanciert, die ein bedingungsloses Grundeinkommen verlangt - und damit das heutige Gesellschaftssystem stark verändern soll. Mehr als ein Hirngespinnst linker Idealisten?

Wenn Klavierstimmer überflüssig werden

05.04.2012

Ein Würzburger Physiker hat einen Algorithmus entwickelt, mit dessen Hilfe sich auch ein Klavier elektronisch richtig stimmen lassen könnte - was bisher nur die Hörfertigkeit von Klavierstimmern vermochte.

„Die Versorgung der Älteren wird zurückgefahren“

12.04.2012

Den deutschen Rentenkassen droht nach Berechnung des Internationalen Währungsfonds bis 2050 ein Defizit von über zwei Billionen Euro. Rentenexperte Meinhard Miegel plädiert im FOCUS-Online-Interview für eine längere Lebensarbeitszeit – und ein radikal neues System.

Die Angst vor der Faulheit

12.04.2012

Cash statt komplizierter Sozialwerke: Eine Volksinitiative fordert ein bedingungsloses Grundeinkommen von 2500 Franken für jeden in der Schweiz. Wie sich bei der Lancierung der Unterschriftensammlung zeigt, beschäftigt im Vorfeld vor allem eine Frage: Wieso noch arbeiten?

Tagesschau Schweiz: Umstrittenes Grundeinkommen

12.04.2012
 mehr ...  »

Dr. Gregor Gysi (DIE LINKE) zum Thema Demokratie und Bürgerrechte

11.04.2012

Ich verstehe ja die Ansätze einer bedingungslosen Grundsicherung. Ich möchte aber nicht, dass die Söhne unserer "Ackermänner" solche Grundsicherung beziehen. Deshalb streite ich dafür, dass wir eine Leistung bei Hartz IV erbringen, die ein Leben in Würde ermöglicht. Das ganze muss sanktionsfrei geschehen und ohne Zwang zur Arbeit.

Torge Schmidt (Piratenpartei) zum Thema Soziales und Familie

11.04.2012

die Probleme in den einzelnen Politikfeldern, sei das z. B. Gesundheit, Soziales, Steuern, Familie oder Jugendförderung aber auch die seit 40 Jahren wachsende Staatsschuld sind mit der derzeitigen Praxis der Einzelfalllösungen nicht zu bewältigen.

Alle grossen politischen Ideen brauchten mehrere Anläufe

11.04.2012

Monatlich 2000 Franken für alle Bürgerinnen und Bürger – das fordert die Grundeinkommens-Initiative. Wie realistisch ist diese Idee? Tagesanzeiger.ch/Newsnet traf Mitinitiator Oswald Sigg

Sozialpolitisches Reformpotential ohne Linke

11.04.2012

In diesem Jahr sind es die Piraten, die den Linken ungläubig-hilfloses Staunen abnötigen: Die schaffen es, auf einem Parteitag ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ für alle zu beschließen und damit ausgerechnet jene Idee, die vom Establishment der Linkspartei mit Fleiß kleingeredet wird, obwohl sie viel sozialpolitisches Reformpotential enth

Twittern statt saufen

10.04.2012

Es ist schon ein dreister Verfall der Sitten, eine Bedrohung des Kulturstandortes, das mit den Piraten: Statt zu saufen, gehen manche lieber twittern.

...

Schweizer Piratenpartei unterstützt Volksinitiaitve zum BGE

04.03.2012

Auch auf politischer Seite hat die Versammlung gewichtige Entscheide gefällt. Die Piratenpartei wird die Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen», die am 21. April lanciert wird, unterstützen.

Volksininitiave zum bedingungslosen Grundeinkommen im Bundesblatt

11.04.2012

Heute Mittwoch am 11. April 2012 ist die Eidgenössische Volksinitiative “Für ein bedingungsloses Grundeinkommen” im Bundesblatt publiziert

worden.Bundesblatt  (PDF 4 Seiten)

Piraten wollen Österreich entern

10.04.2012

Nach Erfolgen in Deutschland formieren sich auch in Österreich Piraten-Parteien: Am Sonntag wird versucht, bei den Gemeindewahlen in Innsbruck zu punkten, danach werden die Segel für den Kurs auf Graz und das Parlament in Wien gesetzt.

Oswald Sigg fordert 2000 Franken für jedermann

10.04.2012

Der Alt-Vizekanzler Oswald Sigg kämpft für ein Grundeinkommen für alle. Eine Initiative soll allen Menschen in der Schweiz ein Einkommen von monatlich 2000 bis 2500 Franken garantieren - unabhängig von ihrer Arbeitsleistung.

Kommentar zum PA284

07.04.2012

Auf dem Bundesparteitag in Offenbach habe ich für den Antrag PA284 gestimmt:

„Zum Wahlprogramm der Piratenpartei Deutschland für die nächste Bundestagswahl soll folgender Text hinzugefügt werden:

Vollbeschäftigung, adé?

07.04.2012

Von wegen, es bedarf lediglich eines Blickes in die aktuelle Ausgabe von Aus Politik und Zeitgeschichte. Trotz manch kritischer Bemerkung zum Konzept Vollbeschäftigung scheinen sich die Autoren darin einig, dass sie nach wie vor ein erstrebenswertes Ziel sei.

Stuckrad Late Night: Katja Kipping über Hartz IV Sanktionen und Grundeinkommen

08.04.2012

Am 5. April 2012 war Katja Kipping (Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales im Bundestag und stellv. Bundesvorsitzende der Partei Die Linke) zu Gast in der TV-Show "Stuckrad Night Live" (ZDFneo). Dabei kam es zu einem kleinen Schlagabtausch zwischen Kipping und dem Bild-Journalisten Nikolaus Blome.

eine interaktive dokumentation über das bedingungslose grundeinkommen

08.04.2012

Wir sind eine Gruppe von Freunden, die im Bereich Kunst, Design, Film und Politik tätig sind. Wir haben uns im letzten halben Jahr intensiv mit der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) beschäftigt. Aus diesem Interesse heraus entstand sehr bald die Idee, das bedingungslose Grundeinkommen medial vorzustellen und zu verbreiten.

Arte beschäftigt sich am Dienstag mit dem Geld

Veranstaltungsort: 
Arte
www.golem.de
07.04.2012

Arte beschäftigt sich am Dienstag mit dem Geld. Politisch diskutiert wird gerade das bedingungslose Grundeinkommen. Über verschiedene Konzepte und Ideen berichtet die Dokumentation Bedingungslos glücklich? - Freiheit und Grundeinkommen. Und dann geht es an diesem Tag auch um das genaue Gegenteil: um Reiche. Allerdings nicht ganz so negativ konnotiert.

Grundeinkommen - eine soziale Vision oder Parteipolitik?

03.04.2012

Die Grundidee ist einfach: Alle Bürger sollen zwischen 700 und 1000 Euro pro Monat erhalten, je nach Modell. Zur Finanzierung des Grundeinkommens sollen die meisten Sozialleistungen entfallen, in vielen Modellen auch Rente und Arbeitslosenversicherung.

Grundeinkommen - eine soziale Vision oder Parteipolitik?

03.04.2012

Die Grundidee ist einfach: Alle Bürger sollen zwischen 700 und 1000 Euro pro Monat erhalten, je nach Modell. Zur Finanzierung des Grundeinkommens sollen die meisten Sozialleistungen entfallen, in vielen Modellen auch Rente und Arbeitslosenversicherung.

trailer // www.bge-interaktiv.de // ab dem 8.04.2012

04.04.2012

Anm. d. Red., Am 6.4.2012: war die Domain "bge-interaktiv.de" noch nicht  registriert. Da scheint jemand sehr mutig zu sein.

Update, 23.00: Die Domain "bge-interaktiv.de" wurde "in letzter Sekunde" doch noch registriert. Hoffentlich von dem Richtigen.

Kampf gegen Windmühlen: Carearbeit und Grundeinkommen

03.04.2012

Und wenn wir es einfach so laufen lassen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass am Ende vorwiegend Männer gut Geld verdienen, weil sie nämlich trotz Grundeinkommen einer einkommensträchtigen Erwerbsarbeit nachgehen, während vorwiegend Frauen sich mit dem Sockel begnügen und die erwerbsarbeitsfreie Zeit verwenden, um für Kinder, Kranke und Alte zu sorge

Einladung zum Lancierungsfest der Volksinitiative in Zürich

Veranstaltungsort: 
Zürich: Schauspielhaus, im «Schiffbau»
www.grundeinkommen.ch
05.04.2012

Am Samstagnachmittag, 21. April 2012 treffen sich von 14 bis 18 Uhr alle Grundeinkommens-Interessierten zum grossen Fest und feiern den Start der Volksinitiative: Ruth Schweikert textet, Endo Anaconda singt, Helvetia unterschreibt. Alle sind eingeladen, der Eintritt ist frei.

Das Programm zum Fest

Geistiges Eigentum lassen, dafür Sicherheit durch Grundeinkommen

04.04.2012

Was ein Telefongespräch doch bewirken kann. Seit Sven Regeners inzwischen legendärer Wutrede im Bayerischen Rundfunk streitet die Republik übers Urheberrecht. Letzte Woche haben noch einmal 51 Tatort-Autoren nachgelegt.

...

Flatrate Futur

03.04.2012

Von einfachen Lösungen geht ein unwiderstehlicher Reiz aus. Das gilt auch und besonders in der Politik. Einem weit verbreiteten Bonmot nach hat sie eigentlich mit dem langsamen Bohren von harten Brettern zu tun und stellt demnach eine mühselige Beschäftigung dar.

Jörg Hansen (GRÜNE) zum Thema Soziales und Familie

03.04.2012

Ich befürworte ein bedingungsloses Grundeinkommen aus Gründen der Vereinfachung der Sozialsysteme. Wie sie sicherlich wissen, werden im unübersichtlichen bundesdeutschen Finanzierungsdschungel bereits enorme Summen in die sozialen Sicherungssysteme gepumpt, ohne dass sie eine ihrer Höhe angemessene Wirkung entfalten können.

Realpolitik oder lediglich eine Utopie?

03.04.2012

Online-Magzin NEULAND: Soll jeder Mensch in der Schweiz ein bedingungsloses Grundeinkommen von 2500 Franken pro Monat erhalten? Diese Frage diskutieren Pascal Gentinetta, Direktor des Wirtschaftsdachverbandes economiesuisse, und Daniel Häni, Basler Unternehmer und Mitbegründer der Initiative Grundeinkommen.  mehr ...  »

Eine tickende Zeitbombe

03.04.2012

Die Arbeitsintensität hat heute ein unmenschliches Niveau erreicht. Immer mehr Arbeit wird von immer weniger Menschen für immer weniger Geld verrichtet. Arbeitsplatzverlust wird als Druckmittel missbraucht. Verantwortungsbewusstsein und Menschlichkeit werden unbeirrt dem Profit geopfert.

Monatsthema: Grundeinkommen

03.04.2012

Die Debatte um ein allgemeines Grundeinkommen hat neue Aktualität gewonnen. Die "Initiative Grundeinkommen" plant, im April dieses Jahres eine Volksinitiative für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens zu lancieren.

Gratisgesellschaft der Piraten - gratis Bürgerrechte?

03.04.2012

Dobovisek: ...offenbar ein neues Mantra, und zwar das Mantra der Wachstumspartei. So hat jedenfalls Philipp Rösler die FDP neuerdings genannt. Ist das der richtige Weg?

Als Schauspielerin + Autorin Erfolg - dennoch zeitweise Hartz IV

03.04.2012

Als Schauspielerin und Autorin hat Bettina Kenter schon viele Erfolge gefeiert. Doch die 61-Jährige kennt auch die Schattenseiten des Lebens. Ihr neuestes Stück „Von Chancen und Schangsen, oder: Germania, quo vadis?“ mit dem Untertitel „Hartz-Grusical mit Hoffnungsschimmer“ handelt davon.

The 1st "European Basic Income Day"

Veranstaltungsort: 
Europa
www.bi9may.eu
03.04.2012

Ein Träumer und Unternehmer

03.04.2012

Götz Werner hat keine Zeit zu verlieren. Er beginnt gleich mit dem Grundsätzlichen: „Wenn Sie leben wollen, brauchen Sie ein Einkommen.“ Er steht in einer kleinen Kirche in der Düsseldorfer Altstadt. Die Kirche ist bis auf den letzten Platz besetzt, die Menschen stehen dicht gedrängt bis zur Tür.

Susanne Wiest - Unterstützung für Ich kann Kanzler!" | Sicherheitslücke

02.04.2012

Susanne Wiest bittet um Unterstützung und Stimmen für die Nominierung bei der ZDF-Sendung "Ich kann Kanzler!"

02.4.2012: 22.30 Uhr: 1. Susanne Wiest: 590; 2. Jörg Gastmann: 532; 3. Jason Chumtong: 270; 4. Thorsten Kater: 257;

140 Euro Rente sind keine Argumentation für ein BGE - Eine Finte der Elite

28.03.2012

Unter BGE versteht man das "Bedingungslose Grundeinkommen", kreiert und unterstützt von Götz Werner (dm-Gründer). Darin soll jeder Bürger ein Grundeinkommen vom Staat erhalten, als Grundsicherung. Dafür soll aber die gesamte Steuerlandschaft in Deutschland radikal umgestellt werden.

Das bedingungslose Grundeinkommen ist ultraliberal und sozial

02.04.2012

So utopisch, wie der Begriff „bedingungsloses Grundeinkommen“ klingt, ist er gar nicht. Er steht für ein Konzept einer Gesellschaft, in der es immer mehr gebrochene Berufslaufbahnen gibt. Die Piratenpartei weiß das.

...

Grundeinkommen in Chur

Veranstaltungsort: 
Schweiz: Chur: Brandissal
www.grundeinkommen.ch
02.04.2012

Herzliche EInladung zu einer Veranstaltung zum Grundeinkommen in Chur mit:  mehr ...  »

"Wir leben sozusagen, um das Soziale auszubilden."

27.03.2012

Mangelt es in unserer Gesellschaft an Solidarität füreinander?

Kategorien:

Sind 27 Prozent BGE-Befürworter "wenig" oder "viel"?

29.01.2012

In einer Pressemitteilungvon Gruner+Jahr vom 14.11.2011 heißt es zu den Ergebnissen einer vom Nachrichtenmagazin Stern in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschung

„Humor ist, wenn man trotzdem wählt“ - Anny Hartmann

02.04.2012

„Vom Kabarett sollte man sich etwas mitnehmen können“, lautete die Devise der Kabarettistin und Regisseurin Anny Hartmann, die mit ihrem zweiten Soloprogramm „Humor ist, wenn man trotzdem wählt“, im Flörsheimer Keller gastierte.

...

Geld auch ohne Arbeit - Spinnerei?

01.04.2012

Ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle. Ohne Gegenleistung. Geld würde weniger wichtig, die Menschen würden freier. Sagen die Initianten einer Volksinitiative, die im April lanciert werden soll.

«Die Befreiung der Schweiz» 5 Fragen an die Autoren

01.04.2012

Im Februar 2012 erschien beim Limmat Verlag «Die Befreiung der Schweiz» von Daniel Straub und Christian Müller.


Ein so kleines Büchlein für eine so grosse Idee?

Was bedeutet das eigentlich, einem Menschen Geld zu geben?

01.04.2012

Interview mit Götz Werner
DIE GAZETTE 33, Frühjahr 2012

Was bedeutet das eigentlich genauer: einem Menschen Geld zu geben, damit er arbeiten kann? Er könnte ja genauso gut sagen: Jetzt muss ich nicht mehr arbeiten. Und viele verdächtigendas bedingungslose Grundeinkommen ja auch genau dieser Konsequenz.

Kategorien:

Vizekanzler Philipp Rösler: „BGE – Wir machen es einfach!“

01.04.2012

FAKTuell: Was ist denn mit der FDP zu machen?

Rösler: „Das Bedingungslose Grundeinkommen!“

FAKTuell: Sie wollen uns auf den Arm nehmen? Oder halten Sie das FDP-Konzept Bürgergeld etwa für ein BGE?

Grundeinkommen weil es schon so ist - Götz Werner

23.03.2012

Es geht um den geschichtlichen Zusammenhang der Idee des Grundeinkommens, um Bezüge zur anthroposophischen Geisteswissenschaft und um die Frage, warum die Trennung von Arbeit und Einkommen wichtig ist.  mehr ...  »

Nach oben