September 2009

Sanktionsmoratorium und Petition zur Abschaffung der Sanktionen nach § 31 SGB II

Die Existenz  menschenunwürdigen Sanktionen auf der Grundlage von § 31 SGB II hat ein breites Bündnis für ein Sanktionsmoratorium gefunden.  mehr ...  »

Herzlichen Dank

1. Herzlichen Dank für den Anfang 2. Die Plakataktion - Idee und Wirkung 3. Wahlergebnisse 4. Wie geht es weiter - nächstes Initiativentreffen ---------------------------------------------------- 1. Herzlichen Dank für den Anfang ----------------------------------------------------

Die Plakataktion - Idee und Wirkung

Braunschweig rockt

Die Plakataktion und die Kandidatur hatte zwei Ziele. Erstens: Die Idee des Grundeinkommens in den Straßenraum und damit in den Wahrnehmungshorizont der Menschen zu tragen. Zweitens: Die Ernsthaftigkeit, Notwendigkeit und reale Möglichkeit der Verwirklichung der Vision des Grundeinkommens, durch eine politische Forderung sichbar zu machen.  mehr ...  »

Die Motivation des Geldes spielt im Beruf nur eine untergeordnete Rolle

Ich bin der Meinung, dass dies (solidarisches Bürgergeld) auch unter dem Namen "negative Einkommenssteuer" immerhin von einem Nobelpreisträger entwickelte Modell zukunftsfähig ist. In erster Linie ist mir hier wichtig, dass bedürftige Menschen nicht länger durch das rot-grüne Hartz IV-Konzept in ihrer Würde herabgesetzt, sie zu Bittstellern und Bettlern - zu Nummern - degradiert werden. Wenn man sich Rankings von Personalcoachs anschaut, spielt die Motivation des Geldes im Beruf eine nur untergeordnete Rolle (Platz 8 von 10). Viel wichtiger ist Anerkennung, soziale Gemeinschaft und persönliche Entwicklungsmöglichkeit.

Ich möchte mich dafür stark machen, dass ineffektive Bürokratien wie die Arbeitsagentur, die trotz Namensänderung immer noch das Profil eines Amtes hat, welches den Mangel lediglich verwaltet (auch hier gibt es natürlich die berühmten Ausnahmen) baldmöglichst abgeschafft werden, zugleich die Arbeitslosenversicherung ersatzlos gestrichen und mit den dadurch freiwerdenden Mitteln eine soziale Grundsicherung finanziert wird. So wird Arbeit bezahlbarer für die Unternehmen und jede/r kann selbst entscheiden ob und wieviel er arbeiten will. Das Problem mit unattraktiven und schlecht bezahlten Jobs wird sich lösen lassen.


Ich halte das Ganze für finanzierbar

Das bedingungslose Grundeinkommen ist nur machbar, wenn es tatsächlich nicht mehr als das Notwendigste abdeckt. Es muss deutlich unter den Löhnen liegen, die für Arbeit erzielt werden. Es darf keine Ausnahmetatbestände geben, die der Steigerung des Lebensstandards dienen. Jugendliche können , abgesichert durch das Grundeinkommen eine Lehre machen oder studieren, ohne auf Eltern oder Bafög angewiesen zu sein. Ich bin ganz sicher, dass die allermeisten Menschen sich für Arbeit entscheiden, weil die nicht nur Einkommen, sondern auch Lebenssinn bedeutet. Ich halte das Ganze für finanzierbar, weil die gesamte teure Transferleistungsbürokratie wegfällt. Nach dem Modell von Dieter Althaus, das ich für sehr ausgereift halte, wird das Grundeinkommen als Freibetrag in die Steuerkarte eingetragen. Es gibt dann zwei Steuerklassen, für Leute, die den gesamten Betrag eintragen lassen, oder nur die Hälfte.

Von diesem Grundeinkommen geht kein Heilsversprechen aus, dem ich sowieso misstraue, sondern es ist die Konsequenz aus dem wachsenden Reichtum der Gesellschaft, die es sich leisten kann, die Grundbedürfnisse ihrer Bürger sicherzustellen, ohne dieselben von sich abhängig zu machen.


Für die Zukunft des Sozialstaates eine Zukunftsoption

Die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens enthält das Versprechen, die Abhängigkeit der Menschen von sozialstaatlichen Entscheidungen zu beseitigen. In der Diskussion um die Zukunft des Sozialstaates halte ich dieses Konzept durchaus für eine Zukunftsoption, an das man sich allerdings langsam heranarbeiten muss. Wir müssen dabei im Auge behalten, dass das bedingungslose Grundeinkommen eine völlige Neuordnung des deutschen Sozialstaates zur Folge hätte. Dies hätte Folgen für die Renten- und die Arbeitslosenversicherung, das Steuersystem, usw.  mehr ...  »


Auch ich finde die Idee des Grundeinkommens interessant

Auch ich finde die Idee des Grundeinkommens interessant. Ich befürchte nicht, dass dies zu einer Unterminierung der allgemeinen Arbeitsmotivation führen würde. Fragen Sie sich selbst und andere, ob Sie aufhören würden zu arbeiten, wenn Sie ein Grundeinkommen von vielleicht 700 Euro hätten. Die Antwort wird bei den allermeisten Menschen nein sein.

Rüdiger Kruse, CDU, Geschäftführer bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald  mehr ...  »


Wir müssen die Sozialgesetzgebung völig neu denken

Die Zusammenhänge zwischen Arbeitslosigkeit und Armut sehe ich sehr deutlich. Ich glaube, dass wir die Sozialgesetzgebung nicht nur nachbessern können, sondern sie völlig neu denken müssen:

Die Produktivität steigt und das quantitative Wirtschaftswachstum erreicht längst seine Grenzen. Die Arbeit wird in Deutschland kontinuierlich immer weniger. Die Versuche, dieser Folge der zunehmenden Produktivität mit den Hartz-Maßnahmen zu begegnen hat eine solche Entwicklung nicht bremsen können.

 mehr ...  »


Initiativentreffen

Titel: 
Wie geht es weiter? Unsere Ziele sind in uns

Nach unserer Plakataktion und all den damit verbundenen Aktivitäten werden wir nun weitere Aktionen planen.

Wir freuen uns über Interessierte und engagierte Leute.

 

Wie bisher verbinden wir unser Treffen mit einem Frühstück, zu dem jeder etwas Leckeres mitbringen kann, dass es auch für alle reicht.

Kosten: 
Eintritt frei. Spenden erbeten!
Veranstaltungsort: 
PHOTONUM, Schimmel-Hof B2, Hamburgerstr. 273, 38114 Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Ein Grund - keine alten Hüte - Vortrag online

1. Wählt keine alten und verstaubten Hüte. Wählt NICHT die, die Grundeinkommen nicht unterstützen. Wählt Eure Träume und Visionen und nutzt Eure ERSTSTIMME 2. Vortrag von Frank Thomas online http://du-kannst-grundeinkommen-waehlen.de/category/wahlkreise/niedersachsen/braunschweig 3 . Ein Grund zu kommen - 26.9. Schlossplatz Braunschweig 800 Jahre nach Otto von Braunschweigs

Von Königen und Dienern

Könige und Diener

800 Jahre nach Otto von Braunschweigs Welfen-Kaiser-Krönung durch den Papst krönen sich Braunschweiger Bürger nun gegenseitig.

mit open-music-project und basics-band.

Eine Aktion zur Stärkung der Gemeinschaft und der Souveränität jeden Bürgers.  mehr ...  »

Jeder Mensch ist ein König

Titel: 
Die Entdeckung des inneren Königs

Ein Grund zu kommen

800 Jahre nach Otto von Braunschweigs
Welfen-Kaiser-Krönung durch den Papst
krönen sich Braunschweiger Bürger nun gegenseitig.

mit open-music-project und basics-band.

   mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei.
Veranstaltungsort: 
Schlossplatz Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Die Idee im öffentlichen Raum

Plakate - du kannst grundeinkommen wählen

Die Idee des Grundeinkommens ist im öffentlichen Straßenraum in Braunschweig angekommen. Es war eine der spannendsten und berührendsten Aktionen seit Gründung der Initiative Forum Grundeinkommen. Und wir sind erst am Anfang. Da sprach etwas tief aus dem Herzen der Menschen, die uns ansprachen und Fragen stellten.  mehr ...  »

Woche des Grundeinkommens 14.-20. September 2009 - Aktionsträger gesucht

1. Einladung zur Woche des Grundeinkommens 2. Die Idee im öffentlichen Raum - Eindrücke unserer Aktion 3. Aktionsträger - gute Statiker gesucht ----------------------------------------------- 1. Einladung zur Woche des Grundeinkommens ----------------------------------------------- von Montag, 14.9. bis Sonntag, 20.9. findet die internationale Woche des Grundeinkommens

Podiumsdiskussion

Titel: 
Podiumsgespräch zur Bundestagswahl mit Braunschweiger Direktkandidaten

Die Europa-Union lädt ein zum Podiumsgespräch zu lokalen, regionalen Themen mit Europabezug, sowie Sozialem, wie z.B. Grundeinkommen. Zugesagt haben alle im Bundestag vertretenen Parteien bzw. deren Direktkandidaten.

Kosten: 
Eintritt frei.
Veranstaltungsort: 
Brunsviga, Karlstr.35, 38106 Braunschweig
Veranstalter: 
Europa-Union

Film Grundeinkommen

Titel: 
Ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt

„Ein Einkommen ist wie Luft unter den Flügeln!“ so beginnt der Film. Sollte das für jeden bedingungslos sein? Kann es das geben: ein wirtschaftliches Bürgerrecht?

 mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsort: 
PHOTONUM, Schimmel-Hof B2, Hamburgerstr. 273, 38114 Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Finanzierungsidee Konsumsteuer

Titel: 
Vortrag und Gespräch mit Frank Thomas

Wie kann das bedingungslose Grundeinkommen finanziert werden? Eine Möglichkeit ist, alle Steuern bis auf eine einzige zu streichen, um damit nicht nur das Grundeinkommen zu finanzieren, sondern auch Rahmenbedingungen zu schaffen, welche unternehmerische und individuelle Initiativen stärken und dafür den persönlichen Verbrauch zu belasten.  mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsort: 
gauss-haus, jakobstr 2, 38100 Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Kamingespräch

Titel: 
Ein Gespräch über das bedingungslose Grundeinkommen in gemütlicher Atmosphäre

Ob jung oder alt, reich oder arm, mit Erwerb oder ohne, ob für die Familie da, ehrenamtlich tätig, verheiratet oder nicht. Wir laden jeden ein, zu einem gemütlichen Gespräch über das bedingungslose Grundeinkommen. Was ist Grundeinkommen? Was für Projekte gibt es im Zusammenhang mit dem bedingungunglosen Grundeinkommen? Was passiert in Namibia?  mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsort: 
PHOTONUM, Schimmel-Hof B2, Hamburgerstr. 273, 38114 Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Freiheit Gleichheit Grundeinkommen

Titel: 
Vortrag und Gespräch mit Frank Thomas

Die Idee des Grundeinkommens ist eine neue und alte Idee zugleich. Angelegt wurde sie bereits vor und in den Idealen der französichen Revolution. Heute entspringt sie  dem menschlichen Bedürfnis des selbstbestimmten Handelns und der realen Möglichkeit der Umsetzung auf der Grundlage unserer Produktivität.  mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsort: 
Brunsviga, Karlstr.35, 38106 Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Vorsicht Freiheit!

Titel: 
Poetisches, Humoristisches und Informatives zum Bedingungslosen Grundeinkommen
Beschreibung: 

Eine szenische Lesung rund um eine der positivsten Visionen des 21. Jahrhunderts -  geeignet für Einsteiger, Aussteiger und Quereinsteiger.

Was ist Arbeit?
Warum arbeiten Sie eigentlich?
Was würden Sie tun, wenn für Ihr Einkommen gesorgt wäre?

 mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei. Spenden erbeten!
Veranstaltungsort: 
PHOTONUM, Schimmel-Hof B2, Hamburgerstr. 273, 38114 Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Film Grundeinkommen

Titel: 
Ein Film-Essay von Daniel Häni und Enno Schmidt

„Ein Einkommen ist wie Luft unter den Flügeln!“ so beginnt der Film. Sollte das für jeden bedingungslos sein? Kann es das geben: ein wirtschaftliches Bürgerrecht?

 mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei - Spenden erbeten
Veranstaltungsort: 
Brunsviga, Karlstr.35, 38106 Braunschweig
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Forum

Titel: 
Krönung auf dem Kohlmarkt und auf dem Magnifest
Beschreibung: 


Krönungswelle
Am Sonntag, den 6.9.2009, von 11 - 15 Uhr werden wir zusammen mit den Leuten
 mehr ...  »

Kosten: 
Eintritt frei. Spenden erbeten!
Veranstaltungsort: 
Kohlmarkt, Schlossplatz, Innenstadt, Magniviertel
Veranstalter: 
Forum Grundeinkommen

Forum

Titel: 
du kannst grundeinkommen kleistern

Wir laden  ein zur  Aktion "du kannst grundeinkommen kleistern"  auf dem Braunschweiger Schlossplatz.

   mehr ...  »

Veranstaltungsort: 
Schlossplatz Braunschweig
Veranstalter: 
Initiative Forum Grundeinkommen

du kannst grundeinkommen kleistern - Krönung mit Susanne Wiest

1. du kannst grundeinkommen kleistern Am Freitag, den 4.9.2009 um 15 Uhr, laden wir ein auf den Braunschweiger Schlossplatz zur Aktion "du kannst grundeinkommen kleistern".

Die Plakate sind da

grundeinkommen wählen

Am Freitag, den 4.9.2009 um 15 Uhr laden wir ein zur  Aktion "du kannst grundeinkommen kleistern"  auf dem Braunschweiger Schlossplatz.

   mehr ...  »

Nach oben