Medienspiegel Grundeinkommen

Medienspiegel:

20.12.2014 -  

Das bedingungslose Grundeinkommen: eine faszinierende Idee, aber …

Außerdem ist es eine längst widerlegte Denkweise, die Heinrich Alt hier offenbart, dass nämlich Menschen ohne Erwerbsarbeit oder mit geringen Einkommen faktisch nichts täten und “anstrengungslos” lebten. Diese Auffassung ist typisch für “Herren der Arbeitsgesellschaft” (Ralf Dahrendorf*). mehr...

19.12.2014 -  

"Irre Beschäftigungseffekte", "wirklich tolles Land": Wenn Ökonomen sich überschlagen, lohnt ein Blick auf die Zahlen

 Aber ein nüchterner Blick auf Begriffe wie "Arbeitsplätze", "Beschäftigte" usw. ist schon hilfreich, denn dann offenbart sich zumindest ein differenzierteres Bild. mehr...

18.12.2014 -  

Utopisch ist jeder Gedanke, der ein mögliches Anderssein im Verhältnis zur Gegenwart entwirft.

Utopisch, wäre zu entgegen, ist jeder Gedanke, der ein mögliches Anderssein im Verhältnis zur Gegenwart entwirft. Nur Hoffnungen können das mögliche Anderssein tragen, Erfahrungen können dafür nicht ins Feld geführt werden, denn die lägen in der Zukunft. mehr...

Talentdiagnostik, Beschäftigungsradar und Drahtzieher

www.welt.de schreibt:
Hartz: Viele Leute denken, Arbeitslose seien entweder faul oder fleißig. Doch diese Begriffe treffen nicht zu, sie sind zu holzschnittartig. Die Bereitschaft zur Aufnahme einer Arbeit muss entwickelt werden. mehr...

15.12.2014 -  

“Ich bin dafür, den Menschen das Gefühl zu geben, gebraucht zu werden…”

Ein Kommentar von Sascha Liebermann zum Interview mit Heinrich Alt, Mitglied im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit mehr...

14.12.2014 -  

Total Freedom – Filmprojekt aus den USA

Tree Media aus Californien plant einen Film zum bedingungslosen Grundeinkommen. mehr...

11.12.2014 -  

„Das ist mir zu philosophisch“

Den Einwand höre ich oft, wenn Leute sich für das bedingungslose Grundeinkommen interessieren und nun wissen wollen, wie das denn funktioniert. „Philosophisch“ heißt also: schön und gut, aber nicht real. Nur gedacht. Das ist eine ernsthafte Kritik an der Philosophie. Und am Denken. mehr...

09.12.2014 -  

Freiheit, nicht Freizeit

Der Begriff Freizeit taucht da auf, wo Arbeit und Leben eine Teilung erfahren. Wenn Arbeit nicht mehr natürlich und selbstverständlich gemacht und gewollt wird, sondern die Menschen selbst zum Rädchen in einem grossen System werden (Modern Times), kommt der Gedanke, dass es eine Freizeit braucht. ... Freiheit 1 mehr...

08.12.2014 -  

06.12.2014 -  

"klar ist, dass wir mit steigender Produktivität mit der gleichen Anzahl Mitarbeiter mehr produzieren können"

www.zeit.de schreibt:
Bosch-Chef Volkmar Denner über vernetzte Fabriken, ferngesteuerte Fenster und Datensicherheit im Internet der Dinge. ... ZEIT: Experten behaupten, im Zuge der Vernetzung steige die Produktivität in den Fabriken um 30 Prozent. Da müssen Sie entweder deutlich mehr Produkte verkaufen, oder Sie benötigen künftig weniger Leute. mehr...

05.12.2014 -  

Streit um das „bedingungslose Grundeinkommen“ bei den Linken

www.faz.net schreibt:
Die Partei „Die Linke“ feiert einerseits den Triumph Bodo Ramelows. Anderseits geht jedoch in der Partei ein Streit um das „bedingungslose Grundeinkommen“ weiter. Nicht alle stehen hinter der Parteichefin. ... mehr...

04.12.2014 -  

Es wäre angebrachter, darüber zu debattieren, was für eine Gesellschaft wir sein wollen, …

… so Peter Schallberger, Schweizer Soziologe, in einem Interview in der “Wochenzeitung”. Die Missstände, die er dabei aufdeckt, sind nicht schweiz-spezifisch; wir finden sie in ähnlicher Form auch in der Bundesrepublik. mehr...

30.11.2014 -  

Lob des Überflüssigen

www.faz.net schreibt:
 Der spanische Kulturphilosoph Ortega y Gasset sagt: Der Mensch arbeitet in Wirklichkeit nicht des Geldes wegen. Aus unserer Serie „Die Weltverbesserer“. ... mehr...

28.11.2014 -  

Was macht das BGE zu einer würdigen Lösung für Menschen mit Behinderung?

www.agile.ch schreibt:
 Nehmen wir an, morgen ist Abstimmungssonntag. Mit welchem Killerargument überzeugen Sie die Unentschlossenen? Oh je! Es ist schwierig, nur ein einziges Argument anführen zu dürfen, weil jede/-r für unterschiedliche Argumente empfänglich ist. Aber sei’s drum! mehr...

25.11.2014 -  

Grundeinkommen: kein Fortschritt für wirklich Hilfsbedürftige

Das bedingungslose Grundeinkommen ermöglicht einen Paradigmenwechsel: Die Menschen werden erstmals als freie, autonome, souveräne Individuen auf eigene Füsse gestellt. mehr...

24.11.2014 -  

Wie die Schweizer BGE-Aktivisten das Grundeinkommen durchsetzen wollen

Die Vision eine bedingungslosen Grundeinkommens könnte ausgerechnet in der beschaulichen Schweiz Wirklichkeit werden. Spätestens im Herbst 2016 wird mehr...

Bundesrat nur mit einem Auge

Kolumne von Oswald Sigg zur Botschaft des Bundesrates zur Volksinitiative für ein bedingung mehr...

22.11.2014 -  

"Wandel der Arbeitswelt im 21. Jahrhundert"

www.kathweb.at schreibt:
Eine Lanze für ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGK) hat Margit Appel, Leiterin der Gesellschaftspolitischen Abteilung der Katholischen Sozialakademie Österreich (ksoe), gebrochen: Ein BGK habe mit "Leistungslosigkeit und Sozialschmarotzen" nichts zu tun, betonte die Politologin bei einer Studientagung zum Thema "Wandel der Arbeitswelt im 21. mehr...

21.11.2014 -  

Freiheit für alle – Verantwortung für alle andern

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommen ist verführerisch einfach: Jeder Staatsbürger, jede Staatsbürgerin erhält ab Geburt und unabhängig von Alter, Arbeit und Einkommen einen festen Betrag zur freien Verfügung. Die schweizerische Volksinitiative schlägt zu 2‘500 Franken monatlich vor, 635 Franken für Kinder. mehr...

Das Grundeinkommen ist der Weg in die Knechtschaft. - Prof. Reiner Eichenberger

Pola ist auf der Suche nach den besten Argumenten GEGEN ein bedingungsloses Grundeinkommen. Diesmal reist die an die Zürcher Goldküste und trifft den Wirtschaffswissenschaftler Reiner Eichenberger, Prof. für Finanz- und Wirtschaftspolitik mehr...

20.11.2014 -  

Piratenpartei Die Linken-Chefin Katja Kipping schreibt

www.freitag.de schreibt:
Liegt es daran, dass die Piraten im Berliner Wahlkampf sich zum Grundeinkommen und zum kostenlosen öffentlichen Nahverkehr bekannten? Und das auch noch plakatierten? mehr...

18.11.2014 -  

Die Zukunft der digitalen Tagelöhner

www.faz.net schreibt:
Im Internet bieten Werbetexter, Programmierer und Übersetzer ihre Arbeit rund um die Welt an. Ihre Arbeitgeber bekommen sie nie zu Gesicht, ihre Leistung wird per Webcam kontrolliert. Was reizt an diesem Arbeitsmodell? ... mehr...

Menschenwürdiges Leben, BGE, Rente

www.freitag.de schreibt:
Am Rand: Es gibt gute sowohl humanitäre als auch ökonomische Gründe für die Schaffung eines weltweiten Sicherungssystemes. Wer nicht ständig um sein (finanzielles) Überleben kämpfen muss, lebt nicht nur menschenwürdiger sondern auch bewusster für seine Mitmenschen und die Umwelt. mehr...

17.11.2014 -  

Bedingungsloses Grundeinkommen im Nationalrat

Im Herbst 2016 stimmt die Schweiz über das bedingungslose Grundeinkommen ab. Davor wird das Parlament darüber beraten und eine Empfehlung abgeben. Dieser Prozess hat am vergangenen Freitag begonnen, indem die Sozialkommission des Nationalrats darüber diskutierte. Der «Tages-Anzeiger» hat dazu eine lesenswerte Standortbestimmung geschrieben. mehr...

14.11.2014 -  

Die Angst der SP vor dem sozialistischen Grundeinkommen

www.derbund.ch schreibt:
Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein Traum. Jeder bekommt es, kann damit ein menschenwürdiges Leben führen. Niemand muss aus existenziellen Gründen an einer Arbeit festhalten, die ihm nicht behagt, niemand muss stempeln gehen, der demütigende Gang aufs Sozialamt entfällt. mehr...

11.11.2014 -  

„Die Renten-Strategie hat versagt“

www.faz.net schreibt:
 Der Paritätische Gesamtverband sieht eine „Lawine der Altersarmut“ auf die deutsche Gesellschaft zurollen - und fordert höhere Renten. Wichtig sei nicht, den Beitragssatz stabil zu halten, sondern den Lebensstandard der Älteren abzusichern. ... mehr...

09.11.2014 -  

Geldberg verkauft!

Die legendären Fünfräppler vom Bundesplatz tauchen wieder auf – im Stapferhaus Lenzburg. Das Geldbad ist ab dem 15. November 2014 für 1 Jahr öffentlich zugänglich. ... mehr...

07.11.2014 -  

Spaniens linke AfD will Grundeinkommen

www.zeit.de schreibt:
Die Spanier haben die Nase voll von einer korrupten politischen Elite, der jeder Bezug zur Realität zu fehlen scheint. Sie wollen den Wandel, selbst zu einem hohen Preis. ... mehr...

03.11.2014 -  

Jahrzehnte arbeiten, aber Rente auf Hartz-IV-Niveau

www.welt.de schreibt:
Erschreckende Studie: Wer als Durchschnittsverdiener 30 Jahre lang in die Rentenkasse einzahlt, könnte am Ende nicht mehr bekommen als die Grundsicherung. Noch härter trifft es Geringverdiener. mehr...

02.11.2014 -  

How Universal Basic Income Will Save Us From the Robot Uprising

io9.com schreibt:
Robots are poised to eliminate millions of jobs over the coming decades. We have to address the coming epidemic of "technological unemployment" if we're to avoid crippling levels of poverty and societal collapse. Here's how a guaranteed basic income will help — and why it's absolutely inevitable. mehr...

29.10.2014 -  

Snowdens politisches Manifest: "Wir haben das Recht auf Revolution"

www.golem.de schreibt:
Seine sozialpolitischen Vorstellungen skizzierte Snowden ebenfalls kurz. Mit Bezug auf die Abtreibungsdebatte in den USA sagte er, dass Frauen ein Recht auf eigene Entscheidungen hätten. Er sei zwar kein Kommunist, Sozialist oder Radikaler. mehr...

28.10.2014 -  

Nach der Arbeit

anerkennungen.net schreibt:
Die Arbeit ist tot! Wir laden herzlich ein zur Trauerfeier. Nächste Vorstellungen am 27. und 28. November 2014 jeweils 20 Uhr im Theater unterm Dach •  Berlin www.theateruntermdach-berlin.de ... mehr...

27.10.2014 -  

Wie hat sich Fourier die Veränderung der Gesellschaft vorgestellt?

hpd.de schreibt:
 In der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts war er einer der bekanntesten politischen Denker. Heute ist sein Name nur noch wenigen Leuten ein Begriff: Charles Fourier. Marvin Chlada und Andreas Gwisdalla meinen, dass Fourier zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. mehr...

26.10.2014 -  

Grundeinkommen: Katja Kipping im Interview

zehnplusfuenf.info schreibt:
Viele Menschen sehen in ihrer Arbeit nicht nur ihre Einkommensquelle, sondern sie wollen über sie auch an der Gesellschaft teilhaben und anerkannt werden. Würde ein BGE unser Verhältnis zur Arbeit verändern und wenn ja, wie? mehr...

24.10.2014 -  

Geldregen aus dem Hubschrauber ist kein Grundeinkommen

www.faz.net schreibt:
Aus Furcht vor einer Deflation empfehlen einige Ökonomen eine radikale Geldschwemme: Die Zentralbank sollte jedem Bürger mehrere tausend Euro schenken! Ein genialer Trick zur Ankurbelung der Wirtschaft – oder eine Schnapsidee? mehr...

Niemand arbeitet mehr für sich selbst

Liberal ist, wer nicht bestimmen will, was andere zu tun haben. Auch nicht indirekt, über die Umstände. Das bedingungslose Grundeinkommen ist liberal, weil es bedingungslos ist. Niemand bestimmt, wie der andere zu leben hat. Der Staat ist dabei nur Treuhänder, nicht Taktgeber. ... mehr...

21.10.2014 -  

Österreich: Antrag: "Bedingungsloses Grundeinkommen" angenommen

www.kpoe.at schreibt:
Die KPÖ fordert ein personenbezogenes bedingungsloses Grundeinkommen in existenzsichernder Höhe für alle, die hier leben. Finanziert werden kann dies durch eine radikale Umverteilung des vorhandenen gesellschaftlichen Reichtums.

 mehr...

Bedingungslosen Grundeinkommen und zwei Rechenübungen für große Zahlen.

www.bgebge.de schreibt:
Feuer bei der Post: Eine Millionen 1,45-Euro-Briefmarken verbrennen. Wie hoch ist der Schaden für die Post? mehr...

Freiheit für alle? Ein Interview zum Bedingungslosen Grundeinkommen

Jeden Monat einen bestimmten Geldbetrag auf dem Konto zu haben, von dem es sich leben lässt, ohne dafür zu arbeiten. Klingt absurd? Für die Befürworter vom Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) ist diese Idee ein Stück Freiheit. Ich habe mit Sascha Liebermann telefonisch darüber gesprochen. mehr...

Irrwegige Begründungen für “so etwas wie ein Grundeinkommen”

Von Anerkennung der Bürger um ihrer selbst und des Gemeinwesens um seiner selbst willen, ist keine Silbe zu vernehmen. Die Begründungen, die Richard David Precht für das Grundeinkommen, vom BGE spricht er gar nicht, anführt, beziehen sich auf die Arbeitsmarktsituation. mehr...

20.10.2014 -  

Um was geht es beim Bedingungslosen Grundeinkommen? Und weshalb ist es auch ein Thema der Philosophie?

philosophie.ch schreibt:
Das Projekt "Bedinungsloses Grundeinkommen" umfasst ein philosophisches Themendossier einen Online-Lehrpfad (Ende Oktober), einen interaktiven Blog (Start Mitte November) sowie eine Veranstaltung am 7. Dezember 2014 im Roten Saal im Unternehmen Mitte in Basel. mehr...

19.10.2014 -  

Chillen macht nicht glücklich

www.faz.net schreibt:
Tatsächlich gibt es viele Gründe, warum Leute vor dem Erreichen des gesetzlichen Rentenalters und lange vor dem Erlöschen ihrer Schaffenskraft in den Ruhestand wechseln. Einer davon ist gewiss, dass die Arbeit sie zermürbt oder gar krank gemacht hat. mehr...

Gedanken zu einer Todsünde

www.ndr.de schreibt:
Der Autor geht der Frage nach, ob es überhaupt so etwas wie Faulheit gibt und welche sozialethischen und theologischen Folgen die jeweiligen Definitionsversuche haben. ... mehr...

Der Korrumpierungseffekt: Ein guter Grund für das bedingungslose Grundeinkommen

Der Korrumpierungseffekt, was ist das? Der Korrumpierungseffekt beschreibt die Verdrängung einer inneren Motivation durch äußere Anreize, was dauerhaft passiert, auch wenn die äußeren Anreize wegfallen. ... mehr...

17.10.2014 -  

David Precht zur Industriellen Revolution 4.0

Siehe dazu den Kommentar von Sascha Liebermann mehr...

Nach oben