Medienspiegel Grundeinkommen

Medienspiegel:

29.05.2016 -  

Berlin: Das Fest - grundeinkommen abstimmen

Sonntag 29. Mai 2016 17 Uhr bis 22 Uhr Spreewerkstätten (Alte Münze, große Prägehalle) Molkenmarkt 2, 10179 Berlin   mehr...

28.05.2016 -  

Aufruf zur Einführung der bundesweiten Volksabstimmung in Deutschland - Abstimmen bis 28.5.16

Am 5. Juni 2016 stimmen die Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Wieso wir nicht in Deutschland? Weil wir keine bundesweite Volksabstimmung haben. Wir können überhaupt gar nichts entscheiden. mehr...

24.05.2016 -  

Grundeinkommen: Das Unmögliche möglich machen

www.journal-b.ch schreibt:
«Der Bund sorgt für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Das Grundeinkommen soll der ganzen Bevölkerung ein menschenwürdiges Dasein und die Teilnahme am öffentlichen Leben ermöglichen. Das Gesetz regelt insbesondere die Finanzierung und die Höhe des Grundeinkommens.» ... Warum stimme ich Ja? mehr...

Zur Finanzierbarkeit eines Bedingungslosen Grundeinkommens…

…wird immer wieder behauptet, gäbe es wenig fundierte Ausführungen. So auch jüngst in einem Beitrag von Bilanz, einem Schweizer Wirtschaftsmagazin. mehr...

Wenn Dinge zu Daten werden

Eigentumsansprüche sind hilfreich, wenn sich zwei um dieselbe Sache streiten, die sie beide haben wollen. Aber Ideen fehlen der UrheberIn ja nicht, wenn sie auch von anderen angewendet werden. Also kein Grund für Streit und deshalb auch kein Grund für Eigentum. In meinen Ohren klingt das Wort „geistiges Eigentum“ ohnehin absurd. mehr...

23.05.2016 -  

Sarah Wagenknecht: Bedingungsloses Grundeinkommen nicht die Lösung

www.blick.ch schreibt:
 Sie zitiert nicht Marx, nicht Lenin, sondern Joseph Schumpeter, der statt managen mehr Unternehmertum forderte. ... Bedingungsloses Grundeinkommen für alle? «Das ist nicht die Lösung. Ziel muss sein, dass jeder Mensch sich so qualifiziert, dass er mit eigener Arbeit sein Einkommen sichern kann. Es gibt ein Recht auf Arbeit.» mehr...

21.05.2016 -  

Frei von Arbeit?

www.dasmagazin.ch schreibt:
Es wird gestritten über die Finanzierbarkeit, die Effekte auf die Zuwanderung, den Prozentsatz der Bevölkerung, der sich in die Hängematte legen würde. Im Kern geht es bei den Diskussionen um das bedingungslose Grundeinkommen jedoch um eine Wertefrage. Darin liegt die Provokation – oder die Verheissung. mehr...

Umfrage: 64 Prozent der EU-Bürger würden für Grundeinkommen stimmen

www.spiegel.de schreibt:
Führt die Schweiz ein bedingungsloses Grundeinkommen ein? Am 5. Juni stimmen die Eidgenossen darüber ab, die Briefwahl läuft bereits. Laut Umfragen dürfte die Initiative die Mehrheit klar verfehlen; mit rund 25 Prozent Zustimmung steuert sie aber immerhin auf einen Achtungserfolg zu. mehr...

Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

www.faz.net schreibt:
 Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. ... mehr...

20.05.2016 -  

19.05.2016 -  

Die größte Frage der Welt kommt nach Berlin

www.n-tv.de schreibt:
 Mit spektakulären Aktionen verleiht die Schweizer Initiative den Fragen des Grundeinkommens immer wieder Gewicht und befördert die Debatte darüber weltweit. Der nächste Coup der frischgebackenen Weltmeister steht vor der Tür. ... mehr...

18.05.2016 -  

«Das Grundeinkommen wäre in der Schweiz umsetzbar»

Herr Chesney, die grossen Schweizer Parteien haben sich gegen das bedingungslose Grundeinkommen ausgesprochen - wie werden Sie abstimmen? Marc Chesney*: Ich finde, dass ein Grundeinkommen nützlich wäre. Deswegen werde ich dafür stimmen. Allerdings bin ich kein bedingungsloser Befürworter. mehr...

17.05.2016 -  

Warum wir ein bedingungsloses Grundeinkommen brauchen

www.welt.de schreibt:
Die Digitalisierung macht offensichtlich, was eigentlich immer schon gültig war. Dass es zynisch, unmenschlich und auch wirtschaftlich unsinnig ist, Menschen wissentlich und willentlich zu versehren. mehr...

Grundeinkommen: Warum die Rechnung nicht aufgeht

www.bilanz.ch schreibt:
Die anthroposophisch beseelte Kampagne zum Grundeinkommen würde die Schweiz in ein Testlabor verwandeln. Wer die Erfinder sind, warum sie in Geld schwimmen und weshalb ihre Rechnung nicht aufgeht. mehr...

16.05.2016 -  

Würde der Arbeit

Wahre Kreativität beruht auch in der Möglichkeit des Scheiterns. Sie erblüht am vollsten, wenn Netz und doppelter Boden weggeräumt sind. ... Mit einem Grundeinkommen dagegen würden indirekt auch Tätigkeiten und Angebote subventioniert, die eigentlich einschlafen müssten, damit auf ihrem Boden Neues entsteht. mehr...

14.05.2016 -  

You Can’t Talk About Robots Without Talking About Basic Income

Conversations about basic income, a government-funded salary given to every citizen, used to take place in the dingy offices of extremist left-wing politicians, or in the campus dorm rooms of idealistic students determined to fix the problems of the previous generation. The conversation was about social responsibility. It wasn’t an economic case, it was a moral one. mehr...

"Ökonomen ist das Tüfteln fremd"

www.zeit.de schreibt:
Will ein Ingenieur neue Ideen entwickeln, muss er meist sehr dafür kämpfen, sagt Gunter Dueck. Er war fünf Jahre Chefentwickler bei IBMZEIT Campus: Herr Dueck, in einem Vortrag auf YouTube erzählen Sie, dass Sie unbeschwerter denken können, seit Sie in Rente sind. Wie meinen Sie das? mehr...

Weltrekord fürs Grundeinkommen

www.blick.ch schreibt:
Initianten schaffen Eintrag ins Guinness-Buch In Genf haben etwa 150 Aktivisten heute das grösste Plakat der Welt ausgerollt. 8000 Quadratmeter sollen die Schweizer überzeugen, der Volksinitiative «für ein bedingungsloses Grundeinkommen» zuzustimmen. mehr...

11.05.2016 -  

Korruptionsvermeidung vor politischer Legitimation? Zum Feldexperiment in Kenia

Die Verbreitung der Nachricht, dass es in Kenia ein Feldexperiment zum Grundeinkommen geben soll, ist unter Grundeinkommensbefürwortern überwiegend begrüßt worden (siehe hier). Es haben sich wenige nachdenkliche Stimmen zu Wort gemeldet, die zu bedenken geben, dass einem solchen Vorhaben die politische Legitimation fehle ... mehr...

Schweiz bringt Schwung in deutsche Debatte

Am Donnerstag, den 12. Mai kommt der OMNIBUS für Direkte Demokratie in Deutschland nach Bern und wird dort 1000 Schweizer Abstimmungshefte in Empfang nehmen und von dort nach Berlin zu den Abgeordneten des deutschen Bundestages bringen. „Wir wollen abstimmen!“ mehr...

10.05.2016 -  

Grundeinkommen von A bis Z

Risiko-Investor Albert Wenger und Enno Schmidt im Gespräch über das Grundeinkommen. Moderation: Christian Müller vom Institut Zukunft. 71 Minuten mit Publikumsfragen. Vernissage des neuen Buches: "Grundeinkommen von A bis Z". mehr...

"Ohne Grundeinkommen steigt Ungleichheit dramatisch"

derstandard.at schreibt:
STANDARD: Mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen meinen Sie ein Grundeinkommen? mehr...

09.05.2016 -  

Eine Nation in der Hängematte? Ach was!

www.zeit.de schreibt:
Ein Gespenst geht um in der Schweiz. Es sucht rechtschaffene Schweizerinnen und Schweizer heim und jagt ihnen Angstschauer über den Rücken. Egal, ob sie nun zur SVP oder den Jusos gehören. Sein Name: bedingungsloses Grundeinkommen (BGE). Die Horrorvorstellung, dass bald die halbe Nation gemütlich in der Hängematte liegt.  ... mehr...

05.05.2016 -  

Wer, wenn nicht die Schweiz?

Das bedingungslose Grundeinkommen ist europaweit beliebt – und findet in Giannis Varoufakis einen prominenten Unterstützer. mehr...

04.05.2016 -  

«Und was hältst du vom Grundeinkommen?»

Was würde sich für Jung und Alt mit einem bedingungslosen Grundeinkommen verändern? Annina Reusser und Werner Kaiser haben darüber diskutiert. mehr...

Future of Work // Zukunft der Arbeit - Conference @GDI, Zurich May 4th 2016

Present are i.a. – Prof. Dr. Yanis Varoufakis (Former Greek Minister of Finance) – Prof. Robert Reich (Former US-Secretary of Labor) – Dr. Albert Wenger (Twitter investor and Union Square Ventures 1 billion Manager) – Prof. Erik Brynjolfsson (MIT professor, author of “The Second Machine Age”) mehr...

Grundeinkommen gegen Verarmung und zur Stützung von Konsum? Ja, aber…

…so könnte man ein Interview mit Robert Reich kommentieren, dass im Schweizer tagesanzeiger abgedruckt war. Reich führt darin aus, weshalb er ein Grundeinkommen (nicht weiter spezifiziert) für notwendig erachtet. mehr...

02.05.2016 -  

Honig für die Hängematte

verlag.baz.ch schreibt:
Die Zukunft wird ganz anders sein als die Gegenwart. Ganz besonders hinsichtlich der Art, wie wir arbeiten werden. Das ist die nicht überraschende Erkenntnis eines hochkarätigen Kongresses über die «Zukunft der Arbeit» am Gottlieb-Duttweiler-Institut in Rüschlikon. mehr...

Arbeit als zentrales Element der Teilhabe

www.volksstimme.de schreibt:
 Bedingungsloses Grundeinkommen darf nicht dazu dienen, Menschen ruhig zu stellen, meint der evangelisches Bischof Bedford-Strohm. ... mehr...

Milton Friedmans verstörte Kinder

blogs.faz.net schreibt:
Das Konzept des bedingungslosen Grundeinkommens ist nicht neu. Eine sehr ähnliche Idee kursiert seit Jahrzehnten als „negative Einkommensteuer“ in der ökonomischen Literatur, und einer ihrer Befürworter war Milton Friedman. mehr...

Ja zum Grundeinkommen

bei der Initiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» war die Mehrheit der Versammlung dafür, ein Ja in die Urne zu legen. Die Situation von Menschen die trotz Vollbeschäftigung und Nebenerwerb zu wenig verdienen um den Lebensunterhalt zu bestreiten, beschäftigt die SP stark. mehr...

«Ohne Grundeinkommen wird es nicht gehen»

www.blick.ch schreibt:
ZÜRICH - Die Wahlprognosen für das bedingungslose Grundeinkommen sind schlecht. Ein US-Ökonom rechnet aber, dass das Konzept bald mehrheitsfähig sein wird. mehr...

Drei Modelle, ein Traum

www.zeit.de schreibt:
Es klingt wie ein Traum: Alle Menschen werden bezahlt, weil sie am Leben sind. Ohne Wenn und Aber. Während die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens vor nicht allzu langer Zeit aber noch ins Reich der Utopien zu gehören schien, soll der Traum nun wahr werden. mehr...

Demo zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen

www.jungewelt.de schreibt:
Gegen sinnlose Arbeit! Mein Freund ist Roboter! Gegen den Zwang zu Lohnarbeit! Gegen die Diskriminierung Arbeitsloser! Für ein bedingungsloses Grundeinkommen! Veranstaltet durch: Liga für Kampf und Freizeit 13:00 Uhr Senefelder Platz 10435 Berlin   mehr...

01.05.2016 -  

«Ohne Grundeinkommen wird es nicht gehen»

Sie sind ein prominenter Verfechter des Grundeinkommens, über das die Schweiz im Juni abstimmt. Warum? mehr...

Das Wort zum 1. Mai von Philip Kovce: Macht Geld faul?

www.swr.de schreibt:
«Es klingt utopisch: Jeder Bürger erhält regelmäßig einen fixen Betrag, eine Art Rente, und zwar ohne Gegenleistung. mehr...

Realitätsferne Utopie oder weise Voraussicht?

www.tageswoche.ch schreibt:
Das Theater Basel lädt zur «Langen Nacht des Grundeinkommens», Die TagesWoche hat im Vorfeld zwei Teilnehmende des Diskussionsmarathons befragt: Die Basler Ständerärtin Anita Fetz (pro) und den Präsidenten der Basler FDP, Luca Urgese (contra). Von Dominique Spirgi mehr...

30.04.2016 -  

«Wir kokettieren mit unserem Stress»

Wer nicht gestresst sei, stehe in unserer ­Gesellschaft tendenziell unter Verdacht, ein Faulenzer zu sein, sagt Arbeitspsychologe Theo Wehner. Deshalb findet er die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens eine interessante Herausforderung. ... mehr...

Roboter für Grundeinkommen

Bereits beim World Economic Forum in Davos, das sich im Januar 2016 mit dem Thema „4th Industrial Revolution“ beschäftigte, hatte die Gruppe „Roboter für Grundeinkommen“ einen prominenten Auftritt: Sie engagierte sich mit dem „Dancing Robot“ für die Initiative Grundeinkommen in der Schweiz. mehr...

27.04.2016 -  

BGE-Aktivisten stellen größte Frage der Welt

www.n-tv.de schreibt:
Am 5. Juni 2016 stimmt die Schweiz als erstes Land der Welt über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Das bedingungslose Grundeinkommen bewegt große Begriffe – Arbeit, Macht, Freiheit – und stellt große Fragen. Macht ein Grundeinkommen faul? mehr...

26.04.2016 -  

Bedingungsloses Grundeinkommen in der Schweiz – nicht national umsetzbar?

 Sigg plädiere deswegen für einen Pilotversuch in einem Kanton, um zu testen, was passiert, wenn ein BGE eingeführt wird (siehe meinen jüngeren Kommentar zu Feldexperimenten hier). mehr...

Das Utopische denken

blog.derbund.ch schreibt:
Die Initiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» ist chancenlos. Das wissen auch die Initianten. Zu utopisch, zu realitätsfremd ist ihr Anliegen. Das Gute an dieser Ausgangslage: Wir können uns ganz entspannt mit den grundsätzlichen, zukunftsweisenden Fragen beschäftigen, die das Volksbegehren aufwirft. mehr...

24.04.2016 -  

Überraschung im Lager der Grundeinkommen-Initianten

Eigentlich ist der Initiativtext klar: Stimmt das Volk am 5. Juni zu, muss der Bund der ganzen Bevölkerung ein bedingungsloses Grundeinkommen ausrichten. Doch lässt sich dies in der Schweiz umsetzen, ohne dass das Ausland mitzieht? Daran zweifelt kein Geringerer als der bekannteste der acht Initianten – der ehemalige Bundesratssprecher Oswald Sigg. mehr...

22.04.2016 -  

Wir nennen es Kulturprekariat und es macht keinen Spaß

ze.tt schreibt:
Die Welt ist voller tollpatschiger Kellner und orientierungsloser Taxifahrer. Anstatt sich über deren Unprofessionalität zu ärgern, ist Nachsicht geboten: Vielleicht sind es keine geborenen Dienstleister, sondern Angehörige des Kulturprekariats. mehr...

Nach oben